Lauf öffnet nicht

Die Badesaison fällt aus

Ein Bild wie dieses wird es 2020 definitiv nicht geben: das Laufer Freibad an einem Sommertag. | Foto: Cichon2018/05/Freibad-Lauf-Becken-und-Liegewiese-ci.jpg

LAUF — Die Freibadsaison steht nicht mehr auf der Kippe, sie fällt aus – zumindest in Lauf. Die Stadtverwaltung hat am Dienstagabend mitgeteilt, dass das Freibad 2020 nicht öffnen wird.

Die Vorbereitungen für den Start in die Badesaison liefen schon. Das sogenannte Auswintern war aber eher ein Routinevorgang, denn bereits vor einer Woche zeigte sich Benjamin Wallner, der Leiter des Laufer Hauptamts, skeptisch: Erst wochenlang „Social Distancing“ und im Sommer dann bis zu 5000 Leute dicht gedrängt auf den Liegewiesen?  Bislang wartete die Kommune nach eigenen Angaben aber noch auf eine Vorgabe der Staatsregierung.

Nun verkündete die Stadtverwaltung im sogenannten „Ferienausschuss“, der momentan anstelle des Stadtrats tagt, dass die Saison abgesagt ist. Bürgermeister Benedikt Bisping, zurückgekehrt von einer Sitzung des Städtetags, zeichnete ein düsteres Bild: Er gehe davon aus, dass es in diesem Jahr keine öffentlichen Veranstaltungen mehr geben werde.

Wie sich Röthenbach und Schnaittach verhalten, ob sie ihre Freibäder auch geschlossen halten, steht noch nicht fest. Zumindest der Röthenbacher Bürgermeister Klaus Hacker hat aber bereits seine ablehnende Haltung deutlich gemacht: „Ich sehe keine große Chance, dass man das Freibad aufmacht“, so Hacker kürzlich zur Pegnitz-Zeitung. Sein Schnaittacher Kollege Frank Pitterlein hatte da noch auf eine Eröffnung im Mai gehofft.

Im Augenblick wird außerdem eine Sperrung der Badeseen diskutiert, um dort einen Ansturm zu vermeiden, zumal bei geschlossenen Freibädern. In Baden-Württemberg sind erste Kommunen bereits diesen Schritt gegangen.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren