Kundgebung am Ende

Hunderte Hersbrucker Schüler marschierten für den Frieden

Mit Plakaten sind die Schülerinnen und Schuler vom Hersbrucker Plärrer bis in die Innenstadt zur Kundgebung. gelaufen. | Foto: Gundel2022/04/DSC_2812-scaled.jpg

HERSBRUCK – Schülerinnen und Schüler des Hersbrucker Paul-Pfinzing-Gymnasiums haben am Freitagmittag zu einem „Friedensmarsch“ aufgerufen. Bei der Aktion beteiligten sich auch andere Schulen.

Über die Sozialen Medien, wie Instagram und Facebook, hatte die SMV des Gymnasiums zuvor kurzfristig zur Teilnahme an der Veranstaltung aufgerufen. Um 11.30 Uhr versammelten sich mehrere Hundert Jugendliche am Hersbrucker Plärrer und liefen in Richtung Innenstadt. Dort gab es am Ende eine große Kundgebung, für die die Jugendlichen und die Hauptorganisatorin einige Programmpunkte bereithielten.

Logo NN+ | Foto: NN2022/02/NN_RGB.jpg

„Mehr als 700 Schüler setzen deutliches Zeichen“

Den gesamten Text und alle Hintergründe zur Demo, Organisatoren und zur Kundgebung gibt es hier auf nn.de im Premiumbereich.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren