Parkplatznot in Hersbruck

„Wo stell ich nur mein Auto hin?“

Die Parkhäuser der Sparkasse und am Lohweg stehen am Wochenende Besuchern kostenlos zur Verfügung. Foto: D. Heinz2013/07/5_2_1_2_20130801_AUTO.jpg

HERSBRUCK (doh) — Einiges ist am Wochenende geboten: Altstadtfest, Altstadtfestlauf, Eselsrennen und das Landesjugendlager der Bayerischen THW-Jugend locken Einheimische und Gäste. Bei diesem vielseitigen Angebot und der dadurch zu erwartenden hohen Besucherzahl stellt sich natürlich die Frage, ob es ausreichend Parkmöglichkeiten gibt.

„Sämtliche Parkplätze und Parkhäuser werden offen sein und kostenlos zur Verfügung stehen“, sagt Christof Rothkegel vom Bürgerbüro.

Das THW schlägt sein Lager auf den Pegnitzwiesen auf. Die Wettkämpfe der verschiedenen Jugendorganisationen (HZ berichtete) finden am Gärtlein und dem Jedermann-Sportplatz statt. Zudem ist die Baustelle am Krebsbach wieder weg. Somit kann der Plärrer als größter Parkplatz uneingeschränkt genutzt werden. Weitere öffentliche Parkplätze finden sich an den Bahnhöfen und auf der Turnhalleninsel.

Parkhäuser kostenlos

Das Parkhaus der Sparkasse kann am Freitag von 14 Uhr bis zwei Uhr morgens und Samstag und Sonntag ab sieben Uhr bis zwei Uhr kostenfrei genutzt werden. Parkplatzsuchende benötigen zur Einfahrt lediglich eine EC-Karte.

Am Lohweg steht das Parkhaus freitags ab 19 Uhr und Samstag ab 14 Uhr und Sonntag den ganzen Tag Besuchern kostenlos offen. Schluss an allen drei Tagen ist auch hier jeweils zwei Uhr.

Auch den relativ knappen Zeitplan, gerade am Sonntag, gilt es zu meistern: Um neun Uhr findet der Altstadtfestlauf statt. Von elf bis 13 Uhr kämpfen die Jugendabteilungen des THW um die Bayerische Meisterschaft. Schon eine Stunde später, um 14 Uhr, startet das traditionelle Eselsrennen. Das Finale ist um 17 Uhr die Siegerehrung des THW-Wettkampfes durch den Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann.

Öffentliche Verkehrsmittel

„Ganz klar wird es eine Herausforderung. Aber wir haben eine gute Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten. Die Stadt Hersbruck, Polizei, THW und Feuerwehr arbeiten super zusammen. Das erleichtert ungemein viel. Deshalb bin ich sehr positiv gestimmt, dass alles reibungslos funktionieren wird“, so Rothkegel weiter.

„Ortsunkundige und Gäste von außerhalb brauchen sich auch keine Sorgen zu machen, dass sie die Parkplätze nicht finden: Sämtliche Parkmöglichkeiten sind ausgeschildert und THW, Feuerwehr und Polizei weisen zusätzlich noch ein. Dennoch wäre es schön, wenn gerade Einheimische möglichst zahlreich auf öffentliche Verkehrsmittel oder Anruf-Sammeltaxis zurückgreifen. Das würde den Parkmöglichkeiten zusätzliche Entlastung bringen.“

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren