CSU will Trainingsgeräte im Freien

Fitness for free

Training mit dem eigenen Körpergewicht: Darum geht es in sogenannten Calisthenics-Parks. | Foto: Kzenon/stock.adobe.com2020/09/Feucht-Fitnesspark-Calisthenics-Adobe-Stock-online-2-scaled.jpg

FEUCHT – Harald Danzl (CSU) beantragt das Aufstellen mehrerer Fitnessgeräte unter freiem Himmel. Als möglichen Ort nennt er das Gauchsbachtal.

Die Feuchter CSU wünscht sich einen sogenannten Calisthenics-Park für die Marktgemeinde. Dabei handelt es sich um mehrere Fitnessgeräte, die im Freien stehen und von Jedermann benutzt werden dürfen. Laut Antragssteller Harald Danzl bieten diese die Möglichkeit, „ganzjährig ein gezieltes Körpertraining durchzuführen“. Ein weiterer Nebeneffekt in Zeiten der Corona-Krise sei, dass sich vermehrt Personen unter freien Himmel aufhielten.

Die Zielgruppe solcher Anlagen sind nicht nur junge, gut trainierte Athleten, sondern eine breite Bevölkerungsschicht von jung bis alt, die zunehmend das Training mit dem eigenen Körpergewicht für sich entdeckt. „Der Workout-Park wäre eine ideale Ergänzung zu den bereits vorhandenen Seniorengeräten im Gauchsbachtal“, heißt es in Danzls Antrag weiter. Dabei blieben die Unterhalts- wie auch die Anschaffungskosten überschaubar. Letztere sieht Danzl im niedrigen fünfstelligen Bereich.


Als mögliche Standorte nennt er öffentlichkeitswirksame Orte, wie das renaturierte Gauchsbachtal, um den Park zum einen bekannt zu machen und zum anderen vor Vandalismus zu schützen. Die Verwaltung möchte Danzl in seinem Antrag zudem damit beauftragen, mögliche Zuschüsse für einen solchen Fitnesspark zu prüfen.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren