Einweihung durch Laufer Stadtrat

Neues Jugend-Freizeitgelände „am Kehr“

Zur Einweihung des Freizeitgeländes „Am Kehr“, haben auch die Mitglieder des Stadtrats und Bürgermeister Lang die „Calisthenics“-Anlage ausgetestet. Neben Fußball, Basketball und Tischtennis können junge Sportler an diesem Teil der Anlage Krafttraining im Freien absolvieren. | Foto: Haase2020/06/Eroffnung-Am-Kehr-Freizeitgelande-Spielplatz-Lauf-Links-Burgerm.jpg

LAUF – Auf dem frisch sanierten Kinderspielplatz „Am Kehr“ in Lauf links spielen Kinder seit vergangener Woche schon fleißig (die Pegnitz-Zeitung berichtete). Nun haben Mitglieder des Laufer Stadtrats gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Lang auch die Freizeitanlage für Jugendliche offiziell eingeweiht.

Er fühle sich wie auf einer Zeitreise in seine Jugend versetzt, sagte Laufs Bürgermeister Thomas Lang, der sich erinnern kann, dass er früher selbst jede freie Minute beim Bolzen oder generell draußen verbrachte.

Spielen und Training

Neben dem angrenzenden Kinderspielplatz, der für Kinder bis 14 Jahren geeignet ist, hat die Freizeitanlage größere Jugendliche und junge Erwachsene im Fokus. So laden ein Soccer-Court, ein Streetballplatz, Tischtennisplatten und eine „Calisthenics“-Anlage – ein Fitnessparcours – dazu ein, sich sportlich zu verausgaben. Neben Bolzen und Basketball und Body-Workout soll die Freizeitanlage auch als Ort des gegenseitigen Kennenlernens dienen.

Lang gehegter Traum

Seit die Stadt Lauf die Bolzplätze nach der Corona-Pause wieder eröffnet hat, ist die Anlage „Am Kehr“ öffentlich zugänglich. Nun erfülle sich „ein Traum, der seit vielen Jahren gehegt wurde“, so Lang, denn die ersten Planungen hatte der Stadtrat bereits 2014 befürwortet.

Für die 300 000 Euro Baukosten erhielt die Stadt eine Förderung von Bund und Land aus dem Programm „Soziale Integration im Quartier“. Diese Integration betont auch Lang, der für den Kinderspielplatz und für die Freizeitanlage auf eine „Kultur des Miteinanders“ hofft.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren