Thomas Sabo schuf Schmuck für Deutschen Meister Bayern München

Ringe aus Lauf für Müller, Lahm und Co.

Der erste Meisterschaftsring in der Geschichte des FC Bayern: Exklusiv entworfen und hergestellt vom Laufer Unternehmen Thomas Sabo. | Foto: Sabo2016/05/THOMAS-SABO_FC-Bayern-Munchen_Deutscher-Meisterschaftsring.jpg.jpg

LAUF — Das Laufer Schmuckunternehmen Thomas Sabo hat die ersten Meisterschaftsringe in der 116-jährigen Geschichte des FC Bayern Münchens hergestellt. Nach Vorbild der US-amerikanischen Profisport-Ligen, in denen der Erfolg der Champions mit Meisterschaftsringen gewürdigt wird, beauftragte der FC Bayern München seinen exklusiven Schmuckpartner Thomas Sabo mit der Kreation dieses Novums. Die Ringe wurden den Spielern bereits am Samstag während der Meisterschaftsfeier überreicht.

Thomas Sabo habe dabei selbst großen Sportsgeist bewiesen, wie es in einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt. In Lauf habe man das scheinbar Unmögliche möglich gemacht und in kürzester Zeit 64 exklusive Ringe in detaillierter Handarbeit gefertigt. Jeder der Ringe ist mit einer individuellen Gravur für die Spieler, Trainer und die Führungsriege des Deutschen Fußball-Meisters FC Bayern München versehen.

Sabo legte selbst Hand an

Die Siegelringe wurden exklusiv und von Firmengründer Thomas Sabo persönlich designt. Sie sind aus 18-karätigem Weißgold gefertigt und mit je 32 schwarzen Brillanten besetzt. Die Schmuckstücke zeigen das mit Kalt-Emaille ausgelegte FCB-Logo sowie die Gravur „Deutscher Fußball-Meister 2016“. Auf der inneren Schiene jedes Ringes befindet sich eine mit dem Namen des jeweiligen Trägers personalisierte Gravur.

Firmengründer und Inhaber Thomas Sabo sagte dazu: „Es ist eine große Ehre, dass das Team des FC Bayern München Deutsche-Meisterschaftsringe von Thomas Sabo trägt. Der FC Bayern hat in dieser Saison durch Zusammenhalt und Teamgeist Unglaubliches erreicht. Unsere hochwertigen Siegelringe stehen für die einzigartige Leistung des gesamten Vereins und zugleich jedes einzelnen Spielers. Wir fiebern schon jetzt der kommenden Saison entgegen.“

Die Siegelringe wurden allen Spielern und dem Trainerstab als Überraschung im Rahmen der Meisterschaftsfeier am Samstag übergeben. Für den Rekordchampion ist es bereits die 26. Deutsche Meisterschaft und außerdem die vierte in Folge.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren