Nachts auf dem Parkplatz

Ukrainer im Transporter ausgeraubt

Symbolfoto2019/01/Blaulicht-Detail-Polizei-Symbolfoto.jpg

SCHWAIG — Als er auf einem Parkplatz in Schwaig in seinem Transporter der Marke Iveco übernachten wollte, ist ein Ukrainer überfallen und ausgeraubt worden.

Der 42-Jährige war auf der Durchreise. Er hatte in der Nacht auf Mittwoch auf dem Park-and-Ride-Parkplatz nahe der Schwaiger S-Bahn-Station in der Röthenbacher Straße geparkt und sich schlafen gelegt, als gegen 1.45 Uhr die Autotür aufgerissen wurde.

Ein Unbekannter bedrohte den Mann mit einem spitzen Gegenstand, vermutlich einem Messer, und forderte Bargeld. Der 42-Jährige übergab dem Täter das Geld, das er bei sich hatte. Über die Summe macht die Polizei keine Angaben.

Fahndung ohne Erfolg

Anschließend ergriff der Täter die Flucht in unbekannte Richtung. Eine Fahndung der Polizei in der Nacht blieb erfolglos. Der Unbekannte ist männlich und etwa 180 Zentimeter groß. Er war dunkel gekleidet, trug eine schwarze Wollmütze und hatte sein Gesicht vermummt.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen. Das Fachkommissariat für Raubdelikte der Kriminalpolizei Schwabach hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911/2112 3333 zu melden.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung