Überfall auf Aral-Tankstelle in Altdorf

Der Täter ist weiter flüchtig

Die Polizei fahndet weiter nach dem Täter, der am Montagabend die Aral-Tankstelle in der Nürnberger Straße in Altdorf überfallen hat. | Foto: Chalabala/stock.adobe.com2021/04/Altdorf-Polizei-Ueberfall-Tankstelle-Adobe-Stock-scaled.jpg

Wie Rainer Seebauer, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken, auf Nachfrage des Boten mitteilt, soll der Täter um kurz vor 21.30 Uhr eine Aral-Tankstelle in der Nürnberger Straße betreten haben. Unter Vorhalt einer Waffe forderte er Bargeld. Mit mehreren hundert Euro im Gepäck flüchtete der Täter anschließend in Richtung Innenstadt.

Zahlreiche Streifen und ein Polizeihubschrauber fahndeten noch am Abend nach dem Mann, allerdings ohne Erfolg. Zudem hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen vor Ort aufgenommen.

Der mutmaßliche Täter soll laut Polizei ein junger Mann, circa 1,80-Meter groß, mit schlanker Figur sein. Zum Tatzeitpunkt trug er eine grüne Felljacke und schwarze Handschuhe.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 zu melden.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren