Auszeichnung für Laufer Gottfried Siebel

50 Jahre treu beim ASB

Bruno Schmidt ehrt Gottfried Siebel für 50 Jahre Mitgliedschaft im ASB. | Foto: Krieger2022/06/a466096296i0008_max1024x.jpeg

LAUF – 50 Jahre ist Gottfried Siebel Mitglied im ASB Nürnberger Land. Dafür wurde der Laufer, der Jahrzehnte für die SPD im Laufer Stadtrat saß und auch Zweiter Bürgermeister von Lauf war, nun vom ASB geehrt.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung in Hersbruck bedankte sich Vorstandsvorsitzender Bruno Schmidt für die langjährige Treue Siebels zum ASB und überreichte ihm eine Ehrenurkunde. „Du kannst ein Geschichtsbuch über dein ehrenamtliches Engagement schreiben“, so Schmidt.

Siebel räumte ein, vor 50 Jahren beim ASB Mitglied geworden zu sein, „weil es sich für einen SPD-Mann damals so gehörte“. Rückblickend seien die 50 Jahre eine „tolle Zeit“ gewesen, der Verband habe sich in diesen Jahrzehnten außerordentlich entwickelt.

Doch nicht nur im Nürnberger Land engagierte sich Siebel für die Idee der Arbeiter-Samariter, sondern auch im thüringischen Zeulenroda, woher seine Frau stammt. Dort half er nach der Wende beim Aufbau eines ASB-Ortsvereins – und weil es keine geeigneten Bewerber gab, wurde er selbst für eine Periode Vorsitzender. Das Engagement als Vorstand in Zeulenroda ist längst beendet – dem ASB aber will Siebel weiterhin treu bleiben, wie er versprach.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren