Polizei ermittelt nach Überfall

Schwaiger Seniorin wurde bedroht und beraubt

Symbolfoto
Symbolfoto2018/07/Blaulicht-Detail-Polizei-Symbolfoto.jpg

SCHWAIG — Eine 62-jährige Schwaigerin ist am Donnerstagabend in ihrer Wohnung überfallen, mit einer Waffe bedroht und beraubt worden. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

Gegen 22.30 Uhr drang der bislang unbekannte Täter in das Einfamilienhaus in der Händelstraße ein, überwältigte die Bewohnerin und fesselte sie. Er bedrohte sie mit einer Schusswaffe und forderte von der 62-Jährigen Bargeld.

Anschließend durchsuchte er die Räume, bevor er schließlich die Flucht ergriff. Wie viel und was er genau erbeutet hat, ist derzeit noch unklar.

Die Polizei nahm sofort die Fahndung auf und suchte unter anderem mit Polizeisuchhunden nach dem Täter. Doch sie konnte den Täter nicht finden und festnehmen.

Die 62-Jährige wurde verletzt und steht unter Schock. Sie musste medizinisch versorgt werden.

Täterbeschreibung

Beim Täter soll es sich um einen jungen, etwa 1,75 Meter großen Mann handeln. Er trug zur Tatzeit dunkle Kleidung. Weitere Details sind nicht bekannt.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen und sicherte unter anderem Spuren am Tatort. Das Fachkommissariat für Raubdelikte der Kriminalpolizei Schwabach hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.

Wer etwas Verdächtiges gehört oder beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 zu melden. Das Hinweistelefon ist rund um die Uhr besetzt.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung