Der n-land.de Corona Live-Ticker

Live-Ticker: RKI meldet bundesweit 9.727 Neuinfektionen, Inzidenz sinkt weiter

2021/09/Live-ticker_logo1.jpg

NÜRNBERGER LAND – Die Ausbreitung des Coronavirus sorgt für eine sich ständig ändernde Nachrichtenlage. Um unsere Nutzer auf dem Laufenden zu halten, etwa im Hinblick auf neue bestätigte Covid-19-Fälle, nutzen wir einen Live-Ticker.

Aktuelles und die Fallzahlen gibt es außerdem montags bis freitags in unserem Newsletter – immer gut informiert über die Auswirkungen der Pandemie im Landkreis.

Lade Umfrage...

Die meisten Nicht-Geimpften in einer Corona-Quarantäne sollen spätestens ab 1. November keine Lohnentschädigung mehr bekommen, dass haben die Gesundheitsminister von Bund und Ländern entschieden. Wie ist ihre Meinung dazu?

Danke für Ihre Teilnahme!
Sie haben bereits an dieser Umfrage teilgenommen.
Bitte treffen Sie eine Wahl.
    2021/09/CoronaAmpel_Gruen1.png

    Freitag, 24. September 2021

    2021/09/7-Tage-Inzidenz_nland_24092021.png

    11:21 Uhr – WHO empfiehlt erstmals vorbeugende Therapie bei Covid-Risikopatienten
    Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt erstmals ein Medikament als Vorbeugung gegen eine schwere Covid-19-Erkrankung bei infizierten Risikopatienten. Sie verweist auf Studien, wonach die Antikörper-Kombination aus Casirivimab und Imdevimab von der US-Firma Regeneron und dem Schweizer Unternehmen Roche deren Überlebenschancen verbessern kann. Die WHO veröffentlichte ihre neue Empfehlung im „British Medical Journal“.

    10:21 Uhr – Yougov-Umfrage: Mehrheit der Deutschen gegen Ende aller Auflagen
    Die meisten Deutschen sind gegen ein rasches Ende aller Corona-Auflagen. Bei einer Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov wandten sich 61 Prozent der Befragten gegen eine sofortige Aufhebung aller Beschränkungen. 33 Prozent wären hingegen dafür.

    8:20 Uhr – Corona-Ampel weiterhin auf „Grün“
    Die Zahl der hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage ist um 28 Fälle gesunken und liegt somit laut LGL aktuell bei 242. Die Belegung der Intensiv-Versorgungskapazitäten durch bestätigte COVID-19-Fälle bei 269 (-16). Da die aktuellen Werte unter der kritischen Hospitalisierungsgrenzen liegen steht die Corona-Ampel auf „Grün“.

    8:15 Uhr – RKI meldet bundesweit 9.727 Neuinfektionen, Inzidenz sinkt weiter
    Die Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut 9.727 Neuinfektionen gemeldet, 1.295 weniger als am vergangenen Donnerstag. Die Sieben-Tage-Inzidenz geht von 63,1 am Vortag auf 62,5 zurück. Steigend ist die Zahl der Todesfälle. 65 weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben, vor einer Woche waren es 20.

    Donnerstag, 23. September 2021

    2021/09/7-Tage-Inzidenz_nland_23092021.png

    14:54 Uhr – 86 Corona-Neuinfektionen im Nürnberger Land seit letztem Donnerstag
    Seit vergangenem Donnerstag sind 86 Neuinfektionen mit dem Coronavirus zu vermelden, aus Alfeld (+1), Altdorf (+7), Burgthann (+2), Feucht (+10), Happurg (+1), Hartenstein (+2), Hersbruck (+4), Kirchensittenbach (+3), Lauf (+17), Leinburg (+1), Neunkirchen (+2), Pommelsbrunn (+1), Röthenbach (+11), Rückersdorf (+1), Schnaittach (+7), Schwaig (+5), Schwarzenbruck (+6), Simmelsdorf (+2) und Winkelhaid (+3). Die Zahl der bestätigten Coronafälle im Landkreis Nürnberger Land steigt damit auf 7.976. 7.549 Personen gelten als genesen. Die Zahl der am oder mit dem Coronavirus verstorbenen Personen liegt bei 203.

    2021/09/CoronaUpdate-2309212.png

    Die Corona-Ampel steht derzeit auf GRÜN. www.stmgp.bayern.de/coronavirus/
    Im Landkreis Nürnberger Land gelten folgende Maßnahmen: landkreis.nuernberger-land.de/index.php

    14:50 Uhr – 99.483 Erst-, 101.902 Zweit- und 648 Drittimpfungen im Nürnberger Land
    Stand Donnerstag, 23. September, wurden im Landkreis Nürnberger Land insgesamt 202.033 Impfungen durch das Impfzentrum, die Krankenhäuser und die Hausärzt*innen durchgeführt. Davon waren 99.483 Erst-, 101.902 Zweit- und 648 Drittimpfungen. Somit sind, ausgehend von 171.143 Einwohnern, 58,13 % der Bevölkerung zum ersten Mal, 59,54 % zum zweiten Mal und 0,38 % zum dritten Mal geimpft. Die Impfungen, die die Betriebsärzt*innen durchgeführt haben, sind in diesen Zahlen nicht enthalten. Die Einzelimpfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson wird als Zweitimpfung gewertet, da mit diesem Impfstoff nur eine Impfung nötig ist.

    2021/09/IMPFZAHLEN_230920211.png

    Falls Sie sich gerne impfen lassen möchten, kommen Sie bitte in das Impfzentrum nach Röthenbach. Aktuell können Sie dort ohne Voranmeldung täglich zwischen 8.00 und 15.30 Uhr vorbeikommen. Ab dem 1. Oktober 2021 gelten im Impfzentrum folgende Öffnungszeiten: Mittwoch: 8.00 – 17.00 Uhr und Freitag: 8.00 – 15.30 Uhr. An den übrigen Wochentagen wird das Impfzentrum geschlossen sein.

    Ob Sie im Nürnberger Land wohnen, spielt aktuell keine Rolle. Achten Sie bei Zweit- und Drittimpfung ( landkreis.nuernberger-land.de/index.php ) bitte selbstständig auf die Einhaltung des korrekten Abstands zur Erstimpfung. Eine Registrierung unter impfzentren.bayern ist wünschenswert, weil es die Dokumentation erleichtert, aber nicht notwendig. Nur Impfwillige zwischen 12 und 16 Jahren müssen sich vorab registrieren. Alle Impfwilligen müssen ihren Personalausweis und ihren Impfpass ins Impfzentrum mitbringen. Das Impfzentrum ist barrierefrei.

    13:06 Uhr – n-land.de Umfrage zur Lohnfortzahlung für Ungeimpfte während der Quarantäne
    Bei Verdienstausfällen wegen einer angeordneten Corona-Quarantäne sollen die meisten Nicht-Geimpften spätestens ab 1. November keine Entschädigung mehr bekommen. Darauf verständigten sich gestern die Gesundheitsminister von Bund und Ländern mehrheitlich.
    Aber wie ist Ihre Meinung zu dieser Entscheidung? Hier abstimmen!

    12:24 Uhr – Knapp 40% der 12-17-Jährigen sind in Deutschland mindestens einmal geimpft.

    Twitter

    Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
    Mehr erfahren

    Inhalt laden

    9:00 Uhr – Holetschek: „Herbst ist Erkältungszeit und damit auch Nährboden für Corona“
    Das Ende des Sommers erhöht nach Ansicht von Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) das Corona-Infektionsrisiko für alle Nicht-Geimpften. „Jetzt ist höchste Zeit, sich impfen zu lassen, denn der Herbst ist Erkältungszeit und damit auch Nährboden für Corona“. Nur mit der Impfung, so Holetschek, könnten das Gesundheitswesen und alle dort Beschäftigen entlasten. „Ich appelliere daher an alle Bürgerinnen und Bürger Bayerns: Lassen Sie sich jetzt impfen, Impfen ist der beste Schutz.“

    8:25 Uhr – Neun weitere hospitalisierte Fälle in Bayern
    Die Zahl der hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage ist um 9 Fälle angestiegen und liegt somit laut LGL aktuell bei 270. Die Belegung der Intensiv-Versorgungskapazitäten durch bestätigte COVID-19-Fälle bei 285 (-3). Da die aktuellen Werte unter der kritischen Hospitalisierungsgrenzen liegen steht die Corona-Ampel auf „Grün“.

    8:14 Uhr – RKI meldet 10.696 Neuinfektionen bundesweit, Inzidenz rückläufig
    Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen 24 Stunden 10.696 Neuinfektionen gemeldet. Am vergangenen Donnerstag waren es noch 12.925 Ansteckungen. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz sank auf 63,1 von 65,0 am Vortag. Die Zahl der Todesfälle steigt allerdings: 115 weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Vor einer Woche gab es 68 Todesopfer.

    Mittwoch, 22. September 2021

    2021/09/7-Tage-Inzidenz_nland_22092021.png

    15:27 Uhr – Erst morgen wieder detaillierte Corona-Fallzahlen für den Landkreis
    Hinweis: Das Landratsamt stellt die detaillierten Corona-Fallzahlen nur noch dienstags (kleines Corona-Update) und donnerstags (großes Corona-Update) für den Landkreis zu Verfügung. 
    Das kleine Corona-Update am Dienstag liefert die aktuellen Zahlen in Kurzform und stellt einen Zwischenstand dar. Das große Corona-Update immer Donnerstags, hat den gewohnten Umfang, nimmt Bezug auf den Donnerstag der Vorwoche und stellt damit eine Wochenbilanz dar.

    14:13 Uhr – Ab 1. November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte in Quarantäne
    Bei Verdienstausfällen wegen angeordneter Corona-Quarantäne sollen die meisten Nicht-Geimpften spätestens ab 1. November keine Entschädigung mehr bekommen. Darauf verständigten sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern mehrheitlich in einem Beschluss, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

    10:28 Uhr – 67,4 % der der Deutschen mindestens einaml geimpft

    Twitter

    Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
    Mehr erfahren

    Inhalt laden

    8:53 Uhr – Spahn erwartet Ende der Pandemie im Frühjahr 2022
    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) erwartet bis zum kommenden Frühjahr eine Herdenimmunität gegen das Coronavirus und damit das Ende der Pandemie in Deutschland. „Wenn keine neue Virusvariante auftaucht, gegen die eine Impfung nicht schützt, was sehr unwahrscheinlich ist, dann haben wir die Pandemie im Frühjahr überwunden und können zur Normalität zurückkehren“, sagt der CDU-Minister der „Augsburger Allgemeinen“ einem Vorabbericht zufolge.

    8:50 Uhr – Holetschek wirbt für ein bundesweites Aus der Entschädigung für Ungeimpfte bei Quarantäne
    Bayerns Gesundheitsminister Holetschek wirbt für ein bundesweites Aus der Entschädigung für Ungeimpfte bei Quarantäne. „Das bundesweit geltende Gesetz legt ganz klar fest: Wer sich bewusst nicht impfen lässt, obwohl es keine medizinischen Hindernisse dafür gibt, und durch die Impfung eine Quarantäne hätte vermeiden können, hat bei einer Quarantäne keinen Anspruch auf Verdienstausfallentschädigung“, sagt der CSU-Politiker der „Rheinischen Post“.

    8:44 Uhr – Zahl der hospitalisierte Fälle und Zahl der belegten Intensivbetten fallen leicht
    Die Zahl der hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage liegt laut LGL aktuell bei 261 (-1). Die Belegung der Intensiv-Versorgungskapazitäten durch bestätigte COVID-19-Fälle bei 288 (-3). Da die aktuellen Werte unter der kritischen Hospitalisierungsgrenzen liegen steht die Corona-Ampel auf „Grün“.

    8:28 Uhr – Bundesweit 10.454 Corona-Neuinfektionen
    Das Robert-Koch-Institut meldet 10.454 Corona-Neuinfektionen bundesweit. Das sind 2.001 weniger als am Mittwoch vor einer Woche, als 12.455 Neuinfektionen gemeldet wurden. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt weiter auf 65,0 von 68,5 am Vortag. 71 weitere Menschen starben im Zusammenhang mit dem Virus.

    Dienstag, 21. September 2021

    2021/09/7-Tage-Inzidenz_nland_21092021.png

    16:15 Uhr – 44 Neuinfektionen seit letzten Freitag im Nürnberger Land
    Hinweis: Wie bereits erwähnt, stellt das Landratsamt nur noch dienstags (kleines Corona-Update) und donnerstags (großes Corona-Update) die Corona-Fallzahlen für den Landkreis zu Verfügung. 
    Das heutige kleine Corona-Update liefert Ihnen die aktuellen Zahlen in Kurzform und stellt einen Zwischenstand dar. Das große Corona-Update hat den gewohnten Umfang, nimmt Bezug auf den Donnerstag der Vorwoche und stellt damit eine Wochenbilanz dar.

    Seit letzten Freitag haben sich weitere 44 Personen im Nürnberger Land mit dem Coronavirus infiziert. Damit steigen die Zahl der bestätigten Corona-Fälle auf 7.944. 7.524 gelten als Genesen. Leider meldet das Landratsamt den Tod eines 83-jährigen aus Lauf, somit steigt die Zahl der am oder mit dem Coronavirus verstorbenen Personen auf 203. Die vom RKI gemeldete 7-Tage-Inzidenz beträgt 54,3.

    2021/09/CoronaUpdate-210921.png

    Die Corona-Ampel steht derzeit auf GRÜN. www.stmgp.bayern.de/coronavirus/
    Im Landkreis Nürnberger Land gelten folgende Maßnahmen: landkreis.nuernberger-land.de/index.php

    16:10 Uhr – 99.218 Erst-, 101.619 Zweit- und 550 Drittimpfungen im Nürnberger Land
    Stand Dienstag, 21. September, wurden im Landkreis Nürnberger Land insgesamt 201.387 Impfungen durch das Impfzentrum, die Krankenhäuser und die Hausärzt*innen durchgeführt. Davon waren 99.218 Erst-, 101.619 Zweit- und 550 Drittimpfungen. Somit sind, ausgehend von 171.143 Einwohnern, 57,97 % der Bevölkerung zum ersten Mal, 59,38 % zum zweiten Mal und 0,32 % zum dritten Mal geimpft.

    2021/09/IMPFZAHLEN_21092021.png

    Die Impfungen, die die Betriebsärzt*innen durchgeführt haben, sind in diesen Zahlen nicht enthalten. Die Einzelimpfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson wird als Zweitimpfung gewertet, da mit diesem Impfstoff nur eine Impfung nötig ist, um vollen Impfschutz zu erreichen. Unter anderem dadurch ist es möglich, dass die Zahl der abgeschlossenen Impfungen über der Zahl der Erstimpfungen liegt.

    12:59 Uhr – Söder: Jede Woche muss „Impfwoche“ sein
    Ministerpräsident Markus Söder hofft auf einen neuen Impfschub, wenn ab 11. Oktober die Corona-Tests nicht mehr kostenlos sind. ´Die jüngste „Impfwoche“ habe nur einen marginalen Erfolg gebracht, räumt er ein. „Jetzt muss jede Woche eine Impfwoche sein.“ Die hohen Inzidenzen im Süden Bayerns korrelierten mit den verhältnismäßig niedrigen Impfquoten in der Region

    11:08 Uhr – Spahn: 52,6 Mio. Bürgerinnen und Bürger vollständig geimpft

    Twitter

    Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
    Mehr erfahren

    Inhalt laden

    9:30 Uhr – Gesundheitsausschuss rechnet erst im März 2022 mit Ende der Beschränkungen
    Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses des Bundestags, Erwin Rüddel (CDU), erwartet ein Ende der Corona-Beschränkungen ab dem kommenden Frühjahr. „Ich rechne mit vollständiger Normalität ab März 2022“, sagte Rüddel den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND). „Bis dahin müssen die Ungeimpften abwägen, was ihnen wichtig ist“, betonte er.

    8:26 Uhr – Zahl der hospitalisierte Fälle sinkt um 15, die Zahl der belegten Intensivbetten steigt weiter an
    Die Zahl der hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage liegt laut LGL aktuell bei 262 (-15). Die Belegung der Intensiv-Versorgungskapazitäten durch bestätigte COVID-19-Fälle bei 291 (+11). Da die aktuellen Werte unter der kritischen Hospitalisierungsgrenzen liegen steht die Corona-Ampel auf „Grün“.

    8:17 Uhr – Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht auf 68,5
    Laut den jüngsten Zahlen des RKI wurden binnen 24 Stunden 4.664 Neuinfektionen verzeichnet. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Deutschland steigt um 81 auf nunmehr 93.052. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist leicht zurückgegangen. Wie das Robert-Koch-Institut mitteilt liegt der Wert bei 68,5. Am Vortag hatte die Inzidenz bei 71,0 gelegen. Vor einer Woche lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 81,1.

    Montag, 20. September 2021

    2021/09/7-Tage-Inzidenz_nland_20092021.png

    15:42 Uhr – Österreich geht mit 3G-Regel für Skipisten in die Wintersportsaison
    In Österreich gilt in der kommenden Wintersportsaison auf den Skipisten die sogenannte 3G-Regel. Seilbahnbetreiber dürfen nur Geimpfte, Getestete oder Genesene befördern, wie die Regierung in Wien bekannt gibt. Abstandsregeln und Kapazitätsbeschränkungen wird es für die Skilifte nicht geben, eine FFP2-Maskenpflicht jedoch schon. Sollte die Auslastung der Intensivstationen mit Corona-Kranken steigen, werden die Regeln für ungeimpfte Wintersportler verschärft.

    14:46 Uhr – Zahl der Patienten in deutschen Kliniken stabil
    In Deutschland werden 1.541 Menschen, die mit Sars-CoV-2 infiziert sind, in Kliniken behandelt. Das sind zwei Patienten mehr als noch am Vortag, wie aus dem Divi-Register hervorgeht. Von den Betroffenen werden 831 invasiv beatmet (drei mehr als am Sonntag). Aktuell gelten 20.740 Intensivbetten als belegt. Das ist ein Anteil von 82,4 Prozent. Mehr als 4400 Betten sind den Angaben zufolge noch frei.

    13:10 Uhr – 78 Prozent der Erwachsenen in Deutschland mindestens einmal geimpft
    In Deutschland sind 63,1 Prozent der Bevölkerung vollständig gegen Covid-19 geimpft. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts hervor. Demnach beträgt die Impfquote bei den mindestens einmal geimpften Erwachsenen sogar 78 Prozent.

    8:59 Uhr – Spahn rechnet Anfang 2022 mit Impfstoff für unter Zwölfjährige
    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn erwartet Anfang kommenden Jahres die Zulassung für einen Impfstoff für die Jüngsten. „Ich gehe davon aus, dass die Zulassung für einen Impfstoff für Kinder unter zwölf Jahren im ersten Quartal 2022 kommt“, sagt der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe. „Dann könnten wir auch die Jüngeren noch besser schützen.“ Der Minister weist zugleich darauf hin, zwischen der Zulassung und einer Impfempfehlung durch die STIKO könne dann noch einmal Zeit vergehen.

    8:52 Uhr – Die Corona-Ampel in Bayern steht weiterhin auf „Grün“
    Die Zahl der hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage liegt laut LGL aktuell bei 277 (-22). Die Belegung der Intensiv-Versorgungskapazitäten durch bestätigte COVID-19-Fälle bei 280 (+12). Da die aktuellen Werte unter der kritischen Hospitalisierungsgrenzen liegen steht die Corona-Ampel auf „Grün“.

    8:38 Uhr – RKI: 3.736 Neuinfektionen bundesweit, Inzidenz steigt leicht
    Das Robert-Koch-Institut meldet 3.736 neue Positiv-Tests. Das sind 1.775 weniger als am Montag vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 71,0 von 70,5 am Vortag. 13 weitere Menschen starben im Zusammenhang mit dem Virus.

    Freitag, 17. September 2021

    2021/09/7-Tage-Inzidenz_nland_10092021-6.png

    14:35 Uhr – 98.864 Erst-, 101.024 Zweit- und 431 Drittimpfungen im Nürnberger Land
    Stand Freitag, 17. September, wurden im Landkreis Nürnberger Land insgesamt 200.319 Impfungen durch das Impfzentrum, die Krankenhäuser und die Hausärzt*innen durchgeführt. Davon waren 98.864 Erst-, 101.024 Zweit- und 431 Drittimpfungen. Somit sind, ausgehend von 171.143 Einwohnern, 57,77 % der Bevölkerung zum ersten Mal, 59,03 % zum zweiten Mal und 0,25 % zum dritten Mal geimpft. Die Impfungen, die die Betriebsärzt*innen durchgeführt haben, sind in diesen Zahlen nicht enthalten. Die Einzelimpfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson wird als Zweitimpfung gewertet, da mit diesem Impfstoff nur eine Impfung nötig ist, um vollen Impfschutz zu erreichen. Unter anderem dadurch ist es möglich, dass die Zahl der abgeschlossenen Impfungen über der Zahl der Erstimpfungen liegt.

    2021/09/IMPFZAHLEN_170920211.png

    Falls Sie sich impfen lassen möchten, kommen Sie bitte in das Impfzentrum nach Röthenbach. Bis auf weiteres können Sie dort ohne Voranmeldung täglich zwischen 8.00 und 15.30 Uhr vorbeikommen. Ob Sie im Nürnberger Land wohnen, spielt aktuell keine Rolle. Achten Sie bei Zweit- und Drittimpfung (https://landkreis.nuernberger-land.de/index.php?id=6526) bitte selbstständig auf die Einhaltung des korrekten Abstands zur Erstimpfung. Eine Registrierung unter impfzentren.bayern ist wünschenswert, weil es die Dokumentation erleichtert, aber nicht notwendig. Nur Impfwillige zwischen 12 und 16 Jahren müssen sich vorab registrieren. Alle Impfwilligen müssen ihren Personalausweis und ihren Impfpass ins Impfzentrum mitbringen. Das Impfzentrum ist barrierefrei.

    14:30 Uhr – Zehn neue Coronafälle
    Am heutigen Tag sind 10 Neuinfektionen mit demCoronavirus zu vermelden, aus Alfeld (+1), Altdorf (+1), Kirchensittenbach(+2), Lauf (+2), Röthenbach (+2), Rückersdorf (+1) und Schwarzenbruck(+1). Die Zahl der bestätigten Coronafälle im Landkreis Nürnberger Land steigt damit auf 7900. 7491 Personen gelten als genesen. Die Zahl der mitoder am Coronavirus verstorbenen Personen bleibt unverändert bei 202. Die vom RKI gemeldete 7-Tage-Inzidenz beträgt 56,1. /lra

    2021/09/CoronaUpdate-150921-2.png

    Donnerstag, 16. September 2021

    14.30 Uhr – 20 neue Infektionen im Nürnberger Land
    Am heutigen Tag hat das Landratsamt 20 Neuinfektionen mit dem Coronavirus zu gemeldet, aus Altdorf (+3), Burgthann (+4), Engelthal(+1), Hersbruck (+1), Neuhaus (+1), Neunkirchen (+1), Reichenschwand (+1),Röthenbach (+1), Rückersdorf (+2), Schnaitach (+2), Schwaig (+1), Schwarzenbruck (+1) und Simmelsdorf (+1). Die Zahl der bestätigten Coronafälle im Landkreis Nürnberger Land steigt damit auf 7890. Die Inzidenz beträgt 52,6. /lra

    2021/09/CoronaUpdate-150921-1.png

    9.00 Uhr – Bayerischer Landkreis mit bundesweit höchster Inzidenz
    Die Landkreise Berchtesgadener Land (221) und Traunstein (219) weisen bundesweit die höchsten Inzidenzen aus. An dritter Stelle steht, laut RKI-Dashboard, ebenfalls ein bayerischer Landkreis: Rosenheim (202,9).
    Bayernweit liegt die Inzidenz heute bei 84,3. /rh

    Mittwoch, 15. September 2021

    14.30 Uhr – 18 neue Coronafälle im Kreis
    Am heutigen Mittwoch hat das Landratsamt aus dem Nürnberger Land 18 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet, aus Burgthann (+1), Feucht (+1), Hartenstein(+1), Hersbruck (+1), Lauf (+2), Reichenschwand (+1), Röthenbach (+2),Schnaittach (+3), Schwaig (+3) und Simmelsdorf (+3). Seit Beginn der Pandemie haben sich damit insgesamt 7870 Menschen im Nürnberger Land mit dem Virus infiziert. 7470 Personen gelten als genesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 48,5, weitere Todesfälle gab es nicht. /lra

    2021/09/CoronaUpdate-150921.png

    12 Uhr – Seit Corona weniger Krebserkrankungen entdeckt
    Im vergangenen Jahr ist die Zahl der entdeckten Krebserkrankungen und Krebstherapien zurückgegangen. Auf Grund der Pandemie seien 2020 viele Menschen nicht zu Krebsvorsorge- und anderen Vorsorgeuntersuchungen gegangen, so Gesundheitsminister Klaus Holetschek. „Schaut man auf die einzelnen Monate, zeigt sich ein alarmierendes Bild. Im April 2020 ging die Zahl der registrierten Neuerkrankungen um 18 Prozent, im Mai um 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurück“, so der Minister. Das Bundesgesundheitsministerium ruft daher in einer Pressemitteilung auf, Untersuchungen wahrzunehmen. Die Krebsvorsorge in Deutschland umfasst Brustkrebs (klinische Untersuchung der Brust ab 30 Jahre, Mammografie-Screening ab 50 Jahre), Darmkrebs (ab 50 Jahre), Gebärmutterhalskrebs (ab 20 Jahre), Hautkrebs (ab 35 Jahre) und Prostatakrebs (ab 45 Jahre). /rh


    Dienstag, 14. September 2021

    14.30 Uhr – 15 neue Coronafälle im Landkreis
    Das Landratsamt hat aus dem Nürnberger Land 15 Neuinfektionen mit dem Coronavirus zu gemeldet, aus Burgthann (+1), Feucht (+1), Lauf (+3),Ottensoos (+2), Röthenbach (+3), Rückersdorf (+1), Schnaittach (+1),Schwaig (+1) und Simmelsdorf (+2). Die Zahl der bestätigten Coronafälle im Landkreis Nürnberger Land steigt damit auf 7852. 7457 Personen gelten als genesen. Die Zahl der mit oder am Coronavirus verstorbenen Personen bleibt unverändert bei 202. Die vom RKI gemeldete 7-Tage-Inzidenz beträgt 50,3. /LRA

    2021/09/CoronaUpdate-13092021.png

    14.30 Uhr – Aktueller Stand der Impfungen
    Zum heutigen Dienstag wurden im Landkreis insgesamt 199.334 Impfungen durch das Impfzentrum, die Krankenhäuser und die Hausärzte durchgeführt. Davon waren 98.526 Erst-, 100.506Z weit- und 302 Drittimpfungen. Somit sind, ausgehend von 171.143Einwohnern, 57,57 % der Bevölkerung zum ersten Mal, 58,73 % zum zweitenMal und 0,18 % zum dritten Mal geimpft. Die Impfungen, die dieBetriebsärzte durchgeführt haben, sind in diesen Zahlen nichtenthalten.

    13.40 Uhr – Lohnersatz für Ungeimpfte?
    Derzeit gibt es einen Streit darüber, ob die Krankenasse bei ungeimpften Arbeitnehmern im Fall einer Erkrankung mit dem Coronavirus zahlt, oder nicht. Die Länder streben hier nun eine gemeinsame Regelung an. Zuvor hatten einige Bundesländer angekündigt, keine Lohnersatzleistung mehr für Ungeimpfte mehr zu zahlen.

    Montag, 13. September 2021

    15.00 Uhr – 35 neue Infektionen mit dem Coronaviurs
    Am heutigen Montag und über das Wochenende sind demLandratsamt aus dem Nürnberger Land 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden, aus Alfeld (+1),Altdorf (+1), Burgthann (+1), Feucht (+7), Henfenfeld (+1), Hersbruck(+2), Lauf (+5), Pommelsbrunn (+2), Reichenschwand (+2), Röthenbach (+3),Rückersdorf (+1), Schwaig (+2), Schwarzenbruck (+6) und Vorra (+1). DieZahl der bestätigten Coronafälle im Landkreis Nürnberger Land steigtdamit auf 7837. 7455 Personen gelten als genesen. Die Zahl der mit oder amCoronavirus verstorbenen Personen bleibt unverändert bei 202. Die vom RKIgemeldete 7-Tage-Inzidenz beträgt 49,7. /LRA

    2021/09/CoronaUpdate-09092021-2.png

    8.30 Uhr – Start der bundesweiten Impfwoche
    Ab heute will die Bundesregierung mehr Menschen für eine Impfung gegen das Coronavirus gewinnen. Das soll möglichst problemlos für die Menschen ermöglicht werden. Deshalb sollen nun an vielen Orten, wie zum Beispiel bei Vereinen oder an Spielplätzen, Impfungen durchgeführt werden. Dazu gibt es Gewinnspiele und andere Events. Ausführliche Informationen gibt es auf der Website www.hierwirdgeimpft.de

    Freitag, 10. September 2021

    14.00 Uhr – 13 Neuinfektion im Nürnberger Land
    Das Landratsamt hat heute 13 Neuinfektionen mit dem Coronavirus aus dem Landkreis gemeldet, aus Alfeld (+2), Feucht (+4), Happurg (+1),Kirchensittenbach (+1), Leinburg (+1), Offenhausen (+1), Röthenbach (+1),Rückersdorf (+1), Schwarzenbruck (+1). Die Zahl der bestätigten Coronafälle im Landkreis Nürnberger Land steigt damit auf 7802. 7434Personen gelten als genesen. Die Zahl der mit oder am Coronavirus verstorbenen Personen bleibt unverändert bei 202. Die vom RKI gemeldete7-Tage-Inzidenz beträgt 42,7. Zum heutigen Freitag sind außerdem bisher insgesamt 198.444 Impfungen durch das Impfzentrum, die Krankenhäuser und die Hausärzte durchgeführt worden. Davon waren 98.251 Erst-, 99.947 Zweit-und 246 Drittimpfungen. Somit sind, ausgehend von 171.143 Einwohnern, 57,41 % der Bevölkerung zum ersten Mal, 58,40 % zum zweiten Mal und 0,14% zum dritten Mal geimpft. /LRA

    2021/09/CoronaUpdate-09092021-1.png

    11:01 Uhr – STIKO empfiehlt Impfung für Schwangere und Stillende
    Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt eine Corona-Impfung nun auch für Schwangere und Stillende. Laut einem Beschlussentwurf der STIKO sollten sich bisher ungeimpfte Schwangere ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel sowie Stillende mit zwei Dosen eines mRNA-Impfstoffs schützen, wie das Robert-Koch-Institut mitteilte. Bisher hatte die STIKO die generelle Impfung in der Schwangerschaft nicht empfohlen.

    8:59 Uhr – Biontech-Gründer rechnen mit Impfstoff für Fünf- bis Elfjährige in wenigen Wochen
    Bereits ab Mitte Oktober könnten in Deutschland die ersten Kinder unter 12 Jahren mit dem Impfstoff von Biontech geimpft werden. „Wir werden schon in den kommenden Wochen weltweit den Behörden die Ergebnisse aus unserer Studie zu den Fünf- bis Elfjährigen vorlegen und eine Zulassung des Impfstoffes für diese Altersgruppe beantragen, auch hier in Europa“, sagte die Biontech-Chefmedizinerin Özlem Türeci dem „Spiegel“. Demnach bereite das Unternehmen bereits die Produktion vor. Der Impfstoff sei derselbe, aber weniger hoch dosiert. „Es sieht gut aus, alles läuft nach Plan“, sagte Biontech-Chef Uğur Şahin laut dem Magazin. Bis Ende des Jahres würden auch die Studiendaten zu den jüngeren Kindern ab sechs Monaten erwartet.

    8:15 Uhr – Die Corona-Ampel in Bayern steht weiterhin auf „Grün“
    Die Zahl der hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage liegt laut LGL aktuell bei 336 (+28). Die Belegung der Intensiv-Versorgungskapazitäten durch bestätigte COVID-19-Fälle bei 213 (+6). Da die aktuellen Werte unter der kritischen Hospitalisierungsgrenzen liegen steht die Corona-Ampel auf „Grün“.

    8:10 Uhr – Ungeimpften droht Ende von Lohnfortzahlung
    In mehreren Bundesländern gibt es Pläne, die Lohnfortzahlung für Ungeimpfte abzuschaffen, die sich auf behördliche Anweisung hin in Isolation begeben müssen. Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek von der CSU sagte der „Süddeutschen Zeitung“, wer sich nicht impfen lasse, obwohl keine gesundheitlichen Gründe dagegen sprächen, habe aus seiner Sicht keinen Anspruch auf eine Erstattung des Verdienstausfalls. Dann könne es „nicht sein, dass die Gemeinschaft dafür zahlen muss“.

    8:05 Uhr – RKI registriert 12.969 Neuinfektionen bundesweit – Inzidenz bei 83,8
    Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut binnen eines Tages 12.969 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Vor einer Woche hatte der Wert bei 14.251 Ansteckungen gelegen. Nach Angaben des RKI lag sie bei 83,8. Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten je 100.000 Einwohner bundesweit innerhalb von sieben Tagen gab das RKI mit 1,89 an (Vortag 1,79).

    Donnerstag, 9. September 2021

    2021/09/7-Tage-Inzidenz_nland_09092021.png

    15:04 Uhr – 17 Neuinfektionen im Nürnberger Land
    Am heutigen Tag sind 17 Neuinfektionen mit dem Coronavirus zu vermelden, aus Alfeld (+1), Altdorf (+2), Feucht (+3), Hersbruck (+1), Lauf (+1), Neuhaus (+2), Offenhausen (+1), Röthenbach (+1), Schnaittach (+4) und Winkelhaid (+1). Die Zahl der bestätigten Coronafälle im Landkreis Nürnberger Land steigt damit auf 7.789. 7.404 Personen gelten als genesen. Die Zahl der mit oder am Coronavirus verstorbenen Personen bleibt unverändert bei 202. Die vom RKI gemeldete 7-Tage-Inzidenz beträgt 41,5. Um den Wert deutschlandweit vergleichbar zu machen, wird er auf 100.000 Menschen umgerechnet. /lra

    2021/09/CoronaUpdate-09092021.png

    Die Corona-Ampel steht derzeit auf GRÜN: www.stmgp.bayern.de/coronavirus/
    Im Landkreis Nürnberger Land gelten folgende Maßnahmen: landkreis.nuernberger-land.de/index.php /lra

    11:32 Uhr – Spahn: „Wir kommen leider nur langsam voran“

    Twitter

    Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
    Mehr erfahren

    Inhalt laden

    11:08 Uhr – Schüler müssen bis 1. Oktober während des Unterrichts Maske tragen
    Die Schülerinnen und Schüler in Bayern müssen bis zum 1. Oktober auch während des Unterrichts eine Maske tragen. Das kündigte der bayerische Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) am Donnerstag in einer Pressekonferenz vor dem Schulstart am kommenden Dienstag an.

    9:24 Uhr – RKI meldet mehr als 15.000 Neuinfektionen bundesweit – Inzidenz bei 83,5
    Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 15.431 Corona-Neuinfektionen. Vor einer Woche hatte der Wert 13.715 Ansteckungen betragen. Deutschlandweit wurden den neuen Angaben zufolge binnen 24 Stunden 50 Todesfälle verzeichnet. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist nach einem leichten Rückgang wieder angestiegen. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts iegt sie bei 83,5.

    8:52 Uhr – Kurz vor Ferienende: Urlaubsrückkehr in Bayern sollen Tests machen
    Die bayerische Staatsregierung ruft Urlaubsrückkehrer zum Ferienende zu einem Corona-Test auf. „Gerade nach der Rückkehr aus dem Urlaub gilt: Die Tests sind unsere Augen im Kampf gegen das unsichtbare Virus. Nur durch breites Testen können wir Infektionen erkennen und die Infektionsketten so früh wie möglich unterbrechen“, sagt Gesundheitsminister Klaus Holetschek. „Lassen Sie sich und Ihre Familie deshalb jetzt noch einmal testen, bevor Sie nach den Ferien wieder in Ihren Beruf zurückkehren und Ihre Kinder zur Schule oder in die Kita schicken.“ Im vergangenen Jahr seien gerade durch Reiserückkehrer am Ende des Sommers und der Sommerferien wieder verstärkt Infektionen in Bayern und Deutschland aufgetreten.

    8:49 Uhr – Weltärzte-Chef für Ausweitung der 2G-Regel
    Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, spricht sich für mehr Druck auf Ungeimpfte aus. Es werde kaum reichen, die Impfquote durch mobile Angebote zu erhöhen. „Um die vierte Welle zu brechen, bevor sie dramatisch wird, sollte man jetzt bundesweit überall dort, wo es möglich ist, eine 2G-Regel einführen“, sagte Montgomery den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Dort, wo es nicht praktikabel wäre, Ungeimpfte auszuschließen, wie etwa im Öffentlichen Nahverkehr, müsse dann zumindest eine strengere 3G-Regel gelten. „Ungeimpfte müssten dann einen aktuellen PCR-Tests vorweisen. Ein einfacher Schnelltest dürfte nicht mehr ausreichen“, sagte Montgomery.

    8:45 Uhr – Die Corona-Ampel in Bayern steht weiterhin auf „Grün“
    Die Zahl der hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage liegt aktuell bei 308 (+31). Die Belegung der Intensiv-Versorgungskapazitäten durch bestätigte COVID-19-Fälle bei 207 (+18). Da die aktuellen Werte unter der kritischen Hospitalisierungsgrenzen liegen steht die Corona-Ampel auf „Grün“.

    8:42 Uhr – Corona-Zahlen verzögern sich – RKI-Dashboard wird aktualisiert
    Das Dashboard des Robert-Koch-Instituts wird derzeit noch aktualisiert. Daher verzögert sich die Veröffentlichung der aktuellen Corona-Zahlen.

    Mittwoch, 8. September 2021

    2021/09/7-Tage-Inzidenz_nland_080920211.png

    15:55 Uhr – 12 Neuinfektionen im Landkreis
    Am heutigen Tag sind 12 Neuinfektionen mit dem Coronavirus zu vermelden, aus Alfeld (+2), Feucht (+2), Hersbruck (+1), Lauf (+1), Röthenbach (+2), Schwaig (+1), Schwarzenbruck (+1) und Winkelhaid (+2). Die Zahl der bestätigten Coronafälle im Landkreis Nürnberger Land steigt damit auf 7772. 7389 Personen gelten als genesen. Die Zahl der mit oder am Coronavirus verstorbenen Personen bleibt unverändert bei 202. Die vom RKI gemeldete 7-Tage-Inzidenz beträgt 43,8. Um den Wert deutschlandweit vergleichbar zu machen, wird er auf 100.000 Menschen umgerechnet. /lra

    2021/09/CoronaUpdate-08092021.png

    Die Corona-Ampel steht derzeit auf GRÜN: www.stmgp.bayern.de/coronavirus/
    Im Landkreis Nürnberger Land gelten folgende Maßnahmen: landkreis.nuernberger-land.de/index.php


    8:12 Uhr – Die Corona-Ampel in Bayern steht weiterhin auf „Grün“
    Die Zahl der hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage liegt aktuell bei 277 . Die Belegung der Intensiv-Versorgungskapazitäten durch bestätigte COVID-19-Fälle bei 189. Da die aktuellen Werte unter der kritischen Hospitalisierungsgrenzen liegen steht die Corona-Ampel auf „Grün“.

    8:11 Uhr – RKI meldet 13.565 Neuinfektionen bundesweit, Inzidenz leicht rückläufig
    Die Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut 13.565 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Damit bleiben die Zahlen in etwas auf dem Niveau der letzten Woche, als 13.531 Ansteckungen gemeldet wurden. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt leicht von 83,8 am Vortag auf 82,7. Im Zusammenhang mit dem Virus sind weitere 35 Menschen gestorben.

    Dienstag, 7. September 2021

    2021/09/7-Tage-Inzidenz_nland_070920211.png

    14:59 Uhr – 10 Neuinfektionen im Nürnberger Land
    Am heutigen Tag sind 10 Neuinfektionen mit dem Coronavirus zu vermelden, aus Alfeld (+1), Altdorf (+2), Feucht (+1), Happurg (+2), Kirchensittenbach (+1), Lauf (+1), Neuhaus (+1), Simmelsdorf (+1) und Winkelhaid (+1). Die Zahl der bestätigten Coronafälle im Landkreis Nürnberger Land steigt damit auf 7760. 7386 Personen gelten als genesen. Die Zahl der mit oder am Coronavirus verstorbenen Personen bleibt unverändert bei 202. Die vom RKI gemeldete 7-Tage-Inzidenz beträgt 38. Um den Wert deutschlandweit vergleichbar zu machen, wird er auf 100.000 Menschen umgerechnet. /lra

    2021/09/CoronaUpdate-07092021.png

    Die Corona-Ampel steht derzeit auf GRÜN: www.stmgp.bayern.de/coronavirus/
    Im Landkreis Nürnberger Land gelten folgende Maßnahmen: landkreis.nuernberger-land.de/index.php

    14:55 Uhr – 98.194 Erst-, 99.309 Zweit- und 53 Drittimpfungen im Landkreis
    Stand Dienstag, 7. September, wurden im Landkreis Nürnberger Land insgesamt 197.556 Impfungen durch das Impfzentrum, die Krankenhäuser und die Hausärzt*innen durchgeführt. Davon waren 98.194 Erst-, 99.309 Zweit- und 53 Drittimpfungen. Somit sind, ausgehend von 171.143 Einwohnern, 57,38 % der Bevölkerung zum ersten Mal, 58,03 % zum zweiten Mal und 0,031 % zum dritten Mal geimpft. Die Impfungen, die die Betriebsärzt*innen durchgeführt haben, sind in diesen Zahlen nicht enthalten. Die Einzelimpfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson wird als Zweitimpfung gewertet, da mit diesem Impfstoff nur eine Impfung nötig ist, um vollen Impfschutz zu erreichen. Unter anderem dadurch ist es möglich, dass die Zahl der abgeschlossenen Impfungen über der Zahl der Erstimpfungen liegt.

    2021/09/IMPFZAHLEN_07092021.png

    Falls Sie sich gerne impfen lassen möchten, kommen Sie bitte in das Impfzentrum nach Röthenbach. Bis auf weiteres können Sie dort ohne Voranmeldung täglich zwischen 8.00 und 15.30 Uhr vorbeikommen. Ob Sie im Nürnberger Land wohnen, spielt aktuell keine Rolle. Achten Sie bei Zweit- und Drittimpfung ( landkreis.nuernberger-land.de/index.php ) bitte selbstständig auf die Einhaltung des korrekten Abstands zur Erstimpfung. Eine Registrierung unter impfzentren.bayern ist wünschenswert, weil es die Dokumentation erleichtert, aber nicht notwendig. Nur Impfwillige zwischen 12 und 16 Jahren müssen sich vorab registrieren. Alle Impfwilligen müssen ihren Personalausweis und ihren Impfpass ins Impfzentrum mitbringen. Das Impfzentrum ist barrierefrei. /lra

    9:15 Uhr – Die Corona-Ampel in Bayern steht weiterhin auf „Grün“
    Die Zahl der hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage liegt aktuell bei 271 . Die Belegung der Intensiv-Versorgungskapazitäten durch bestätigte COVID-19-Fälle bei 183. Da die aktuellen Werte unter der kritischen Hospitalisierungsgrenzen liegen steht die Corona-Ampel auf „Grün“.

    8:01 Uhr – RKI meldet 6.726 Neuinfektionen bundesweit, Inzidenz geht leicht zurück
    Die Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut 6.726 Neuinfektionen gemeldet. Das sind 976 mehr als am Dienstag vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt im Vergleich zum Vortag leicht von 84,3 auf 83,8. Im Zusammenhang mit einer Infektion sind 59 weitere Menschen gestorben.

    Montag, 6. September 2021

    2021/09/7-Tage-Inzidenz_nland_06092021.png

    15:21 Uhr – 26 Neuinfektionen im Nürnberger Land
    Am heutigen Tag und über das Wochenende sind 26 Neuinfektionen mit dem Coronavirus zu vermelden, aus Alfeld (+1), Altdorf (+3), Feucht (+2), Hersbruck (+3), Lauf (+4), Neuhaus (+1), Neunkirchen (+2), Ottensoos (+1), Röthenbach (+2), Schwaig (+2), Schwarzenbruck (+2), Simmelsdorf (+2) und Winkelhaid (+1). Die Zahl der bestätigten Coronafälle im Landkreis Nürnberger Land steigt damit auf 7750. 7382 Personen gelten als genesen. Die Zahl der mit oder am Coronavirus verstorbenen Personen bleibt unverändert bei 202. Die vom RKI gemeldete 7-Tage-Inzidenz beträgt 38. Um den Wert deutschlandweit vergleichbar zu machen, wird er auf 100.000 Menschen umgerechnet. /lra

    2021/09/CoronaUpdate-06092021.png

    Die Corona-Ampel steht derzeit auf GRÜN. www.stmgp.bayern.de/coronavirus/Im Landkreis Nürnberger Land gelten folgende Maßnahmen:landkreis.nuernberger-land.de/index.php /lra

    13:27 Uhr – Intensivmediziner sagen weiteren Anstieg der Corona-Patienten voraus
    Deutschlands Intensivmediziner blicken mit Sorge auf den Herbst. „Wir werden mit den jetzigen Impfquoten einen erneuten Anstieg auf den Intensivstationen im Oktober und November sehen“, sagte der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN), Christian Karagiannidis, der „Rheinischen Post“. „Das gute Wetter schützt uns im Moment. Die Wochen der Wahrheit kommen aber, wenn das Wetter nass-kalt und ungemütlich wird.“

    13:23 Uhr – Spahn: „70.000 Erstimpfungen am WE waren zu wenig“

    Twitter

    Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
    Mehr erfahren

    Inhalt laden

    13:18 Uhr – RKI: Inzidenz unter Kindern liegt bei 154
    Wie aus den Zahlen des RKI hervorgeht beträgt die Inzidenz unter Kindern inzwischen mehr als 154 (Altersgruppe 0-14). Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 35 Jahren sind die am zweitstärksten betroffene Altersgruppe (Sieben-Tage-Inzidenz von 136).

    13:10 Uhr – Bundesweite Aktionswoche vom 13. bis 19. September
    Für Montag kommender Woche ruft die Bundesregierung zu einer „bundesweiten Impfaktion“ auf, während der viele Impfgelegenheiten vor Ort angeboten werden sollen. Dabei gehe es darum, in der Impfkampagne „gemeinsam für den nötigen Ruck zu sorgen“. Bund und Länder rufen dafür alle Akteure vor Ort auf, unkomplizierte und kreative Impfangebote zu organisieren, wie Seibert sagte – etwa bei Sportvereinen, freiwilligen Feuerwehren, Kulturveranstaltern, Unternehmen, Ärzten oder Apotheken.

    8:19 Uhr – Die Corona-Ampel in Bayern steht weiterhin auf „Grün“
    Die Zahl der hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage liegt aktuell bei 264 . Die Belegung der Intensiv-Versorgungskapazitäten durch bestätigte COVID-19-Fälle bei 175. Da die aktuellen Werte unter der kritischen Hospitalisierungsgrenzen liegen steht die Corona-Ampel auf „Grün“.

    8:07 Uhr – RKI: Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 84,3
    Binnen 24 Stunden wurden 4.749 Neuinfektionen gemeldet. Acht weitere Menschen starben den Angaben zufolge im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Neuinfektionen ist erneut gestiegen. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Morgen unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mitteilte, liegt die Inzidenz nun bei 84,3.

    Freitag, 3. September 2021

    2021/09/7-Tage-Inzidenz_nland_030920212.png

    14:30 Uhr – 13 Neuinfektionen, Inzidenz bei 34,5
    Am heutigen Freitag hat das Landratsamt aus dem Nürnberger Land 13 Neuinfektionen mit demCoronavirus gemeldet, aus Feucht (+1), Happurg (+1), Hersbruck (+1), Kirchensittenbach (+2), Lauf (+1), Leinburg (+2), Offenhausen (+3), Ottensoos (+1) und Schwarzenbruck (+1). Die vom RKI gemeldete7-Tage-Inzidenz beträgt 34,5. Liegt der Wert nun drei Tage in Folge unter 35, wird das Landratsamt Lockerungen amtlich bekanntmachen. Dann entfällt die 3G-Regelung in geschlossenen Räumen. /lra/rh

    2021/09/CoronaUpdate-02092021-1.png

    12:21 Uhr – Sonder-Impfaktionen der Malteser im September
    Das Mobile Impfteam der Malteser ist auch im September im Landkreis Nürnberger Land unterwegs. Alle Impfwilligen können sich ohne Termin und großen Aufwand gegen das Corona-Virus impfen lassen. Für alle Aktionen stehen die Impfstoffe von BioNTech und Johnson&Johnson zur Verfügung. Folgende Termine sind geplant!

    11:56 Uhr – Gesundheitsminister Spahn warnt Ungeimpfte
    Gesundheitsminister Jens Spahn hat vor großen Risiken für Ungeimpfte gewarnt. „Wer nicht geimpft ist, wird sich mit sehr, sehr hoher Wahrscheinlichkeit in den Herbst- und Wintermonaten ohne Schutz anstecken“, sagt er im Deutschlandfunk. Bei Corona handele sich inzwischen um eine Pandemie der Ungeimpften. Sie stellten derzeit 90 Prozent der Covid-Intensivpatienten.

    8:06 Uhr – Die Corona-Ampel in Bayern steht weiterhin auf „Grün“
    Die Zahl der hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage liegt aktuell bei 233 . Die Belegung der Intensiv-Versorgungskapazitäten durch bestätigte COVID-19-Fälle liegt bei 165. Da die aktuellen Werte unter der kritischen Hospitalisierungsgrenzen liegen steht die Corona-Ampel auf „Grün“.

    8:01 Uhr – Deutschlandweit: RKI registriert 14.251 Neuinfektionen – Inzidenz steigt weiter
    Die Gesundheitsämter meldeten dem RKI binnen eines Tages 14.251 Neuinfektionen. Vor einer Woche hatte der Wert bei 12.029 Ansteckungen gelegen. Auch wurden den neuen Angaben zufolge binnen 24 Stunden 45 Todesfälle verzeichnet. Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen ist erneut angestiegen und liegt nun bei 80,2.

    Donnerstag, 2. September 2021

    2021/09/7-Tage-Inzidenz_nland_02092021.png

    15:13 Uhr – 8 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Nürnberger Land
    Am heutigen Tag sind 8 Neuinfektionen mit dem Coronavirus zu vermelden, aus Altdorf (+2), Hersbruck (+2), Pommelsbrunn (+1), Röthenbach (+1), Schnaittach (+1) und Simmelsdorf (+1). Die Zahl der bestätigten Coronafälle im Landkreis Nürnberger Land steigt damit auf 7711. 7360 Personen gelten als genesen. Die Zahl der mit oder am Coronavirus verstorbenen Personen bleibt unverändert bei 202. Die vom RKI gemeldete 7-Tage-Inzidenz beträgt 47,3. Um den Wert deutschlandweit vergleichbar zu machen, wird er auf 100.000 Menschen umgerechnet. /lra

    2021/09/CoronaUpdate-02092021.png

    Die Corona-Ampel steht derzeit auf GRÜN. www.stmgp.bayern.de/coronavirus/
    Im Landkreis Nürnberger Land gelten folgende Maßnahmen:landkreis.nuernberger-land.de/index.php

    11:29 Uhr – Die Corona-Ampel ist der neue Leitindikator
    Seit heute gilt die Corona-Ampel als der neue Leitindikator in der Corona-Krise, die 7-Tage-Inzidenz hat weitestgehend ausgedient. Doch wie funktioniert sie und ab wann greifen strengere Maßnahmen? Für diese Fragen haben wir eine Übersicht erstellt.

    2021/09/Krankenhausampel1.png

    8:23 Uhr – Die Corona-Ampel in Bayern steht auf „Grün“ – Inzidenz im Landkreis bei 47,3
    Die Zahl der hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage liegt aktuell bei 232 (1.9.21). Die Belegung der Intensiv-Versorgungskapazitäten durch bestätigte COVID-19-Fälle liegt bei 169 (1.9.21). Da die aktuellen Werte unter der kritischen Hospitalisierungsgrenzen liegen steht die Corona-Ampel auf „Grün“. Das heißt im Wesentlichen: Die 3G-Regel in Innenräumen ab einer Inzidenz von 35, keine Kontaktbeschränkungen sowie das Tragen einer medizinischen Maske.

    8:06 Uhr – RKI meldet 13.715 Neuinfektionen bundesweit – Inzidenz bei 76,9
    Die Gesundheitsämter in Deutschland melden dem RKI binnen eines Tages 13.715 Corona-Neuinfektionen. Vor einer Woche hatte der Wert bei 12.626 Ansteckungen gelegen. Deutschlandweit wurden den neuen Angaben zufolge binnen 24 Stunden 33 Todesfälle verzeichnet. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Morgen liegt sie bei 76,9.

    Mittwoch, 1. September 2021

    2021/09/7-Tage-Inzidenz_nland_01092021.png

    15:22 Uhr – 15 Neuinfektionen im Nürnberger Land
    Am heutigen Tag sind 15 Neuinfektionen mit dem Coronavirus zu vermelden, aus Altdorf (+1), Hartenstein (+1), Hersbruck (+1), Kirchensittenbach (+1), Lauf (+1), Neunkirchen (+2), Röthenbach (+5) und Schwarzenbruck (+3). Die Zahl der bestätigten Coronafälle im Landkreis Nürnberger Land steigt damit auf 7703. 7352 Personen gelten als genesen. Die Zahl der mit oder am Coronavirus verstorbenen Personen bleibt unverändert bei 202. Die vom RKI gemeldete 7-Tage-Inzidenz beträgt 45,0. Um den Wert deutschlandweit vergleichbar zu machen, wird er auf 100.000 Menschen umgerechnet. /lra

    2021/09/CoronaUpdate-01092021.png

    Im Landkreis Nürnberger Land gelten folgende Maßnahmen: landkreis.nuernberger-land.de/index.php

    15:21 Uhr – Impfaktion auf dem Bauernmarkt Feucht
    Am Mittwoch, den 8. September, impft das BRK in der Reichswaldhalle in Feucht. Von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr können alle Personen ab 12 Jahren ohne Termin vorbeikommen und sich eine Impfung mit den Vakzinen von Johnson & Johnson oder Biontech geben lassen. Hier mehr erfahren!

    15:17 Uhr – Neue Regelungen ab Morgen – Das gilt in Bayern

    hier geht es zum Artikel zu den neuen Regelungen

    Foto: Canva/Zwanziger2021/09/Neue-Corona-Strategie-in-Bayern1.png

    12:00 Uhr – Söder verteidigt neue Corona-Strategie – „Haben trotzdem Firewall
    Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat den Kurswechsel in der Corona-Politik des Freistaats verteidigt. Angesichts der hohen Impfquote könne man nicht mehr stur an alten Konzepten festhalten, sagte Söder in einer Regierungserklärung im Landtag. „Wir haben trotzdem eine Firewall gegen Corona.“ Einen neuen Lockdown schloss er aus. Das Kabinett hatte die neuen Regeln, die bereits an diesem Donnerstag in Kraft treten sollen, am Dienstag beschlossen.

    10:54 Uhr – Mehr als 65 Prozent der Deutschen mindestens einmal geimpft

    Twitter

    Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
    Mehr erfahren

    Inhalt laden

    8:27 Uhr – Patientenschützer kritisiert Bayerns Corona-Ampel
    Eugen Brysch, Vorsitzender der Deutschen Stiftung Patientenschutz, sprach von einer unsinnigen Unterscheidung in normale Krankenhausbetten und Intensivbetten. „In der Hochzeit der Belegung hatten wir sehr viel mehr Menschen auf Normal- als auf Intensivstation“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. „Hier eine Differenzierung zu machen, wird der Wirklichkeit nicht gerecht.“ Wenn das Gesundheitssystem, wenn Ärztinnen und Pfleger vor einer Überlastung geschützt werden sollen, dann müsse die gesamte Krankenhausbelegung in den Blick genommen werden.

    8:12 Uhr – RKI meldet 13.531 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 75,7
    Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet 13.531 neue Positiv-Tests. Das sind 1970 mehr als am Mittwoch vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 75,7. Der Wert gibt an, wie viele Menschen je 100.000 Einwohner sich in den vergangenen sieben Tagen mit dem Coronavirus angesteckt haben. 23 weitere Menschen starben im Zusammenhang mit dem Virus.

    Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren