Kontrolle verloren

B 14 bei Lauf: Motorradfahrer verunglückt tödlich

Symbolbild: Unfall | Foto: benjaminnolte/stock.adobe.com2022/06/AdobeStock_44555071-scaled.jpeg

LAUF –  Auf der B14 bei Lauf ist am späten Montagabend ein 33-Jähriger tödlich verunglückt. Der Mann hatte offenbar die Kontrolle über sein Motorrad verloren und war gegen die Leitplanke geprallt.

Wie die Polizei meldet, fand ein Verkehrsteilnehmer gegen 22 Uhr den schwerverletzten Motorradfahrer und alarmierte den Rettungsdienst. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Mann mit seinem Motorrad in Richtung Lauf unterwegs, als er auf Höhe der Brücke über die A9 die Kontrolle verlor. Er kam offensichtlich nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die dortige Leitplanke. Trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen kam für den 33-Jährigen jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Beamte der Laufer Polizei führten die anschließende Unfallaufnahme durch. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft werden sie bei ihren Ermittlungen zu Hergang und Ursache des Unfalls von einem Gutachter unterstützt.

In diesem Zusammenhang stellten die Polizisten das stark beschädigte Motorrad des Verunglückten sicher. Im Bereich der Unfallstelle war die B14 für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren