ABC-Schützen feierten ihre Einschulung

Große Erwartungen an einem großen Tag

Große Schultüten und große Augen: Die neuen Grundschüler freuen sich auf das, was da kommt. | Foto: Hornung2016/09/Altdorf-Einschulung2.jpg

ALTDORF – Am ersten Schultag ist alles neu und groß – wie wohl an allen Grundschulen Bayerns, so auch an der Grundschule Altdorf. Groß erscheint das Schulgebäude, das man zum ersten Mal betritt; groß der Hof davor, auf dem sich die Klassenkameraden mit ihren Eltern versammeln; groß die Eingangstür, zu deren beiden Seiten Rektorin Carola Stöhr und Konrektorin Julia Bleimann die Neuankömmlinge begrüßen; groß, oder besser lang, der Gang, den die Familien auf dem Weg zur Turnhalle und zur Begrüßungsfeier entlang gehen. Den Weg durch den langen Gang und den Garten säumen bis zur Turnhalle die Kinder der vierten Klassen im Spalier. Sie winken, knicksen, rufen „Hallo“ und begrüßen die Neuankömmlinge mit Handschlag. Mit erwartungsvollen Augen, voll gepackten und reich verzierten Schultüten schreiten die Erstklässlerinnen und Erstklässler in ihren ersten Schultag.

Alles ist groß, fast überlebensgroß, unfassbar – nur die eigentlich große Turnhalle der Altdorfer Grundschule ist am ersten Tag des neuen Schuljahrs fast ein bisschen klein. So viele Eltern, Großeltern, Paten, Verwandte und Freunde der Familien wollen an diesem besonderen Ereignis im Leben ihrer Schützlinge teilhaben, dass die Halle fast aus den Nähten platzt. Auf der Tribüne jedenfalls finden nicht alle Begleiter Platz. Kurzerhand platzieren sie sich in einem Halbkreis um die im Zentrum sitzenden Schulanfänger.

Bleiben Sie gelassen!

Wie es sich für eine musikalische Grundschule gehört, beginnt das Programm mit Musik. Die Bläserklasse zeigt mit zwei schwungvollen Liedern ihr Können, sowie dass künftige Newcomerbands in der Region sich um den Bläsernachwuchs keine Sorgen machen müssen. Anschließend richtet Rektorin Carola Stöhr, die – wie auch Konrektorin Julia Bleimann -ebenfalls neu an der Altdorfer Grundschule ist, das Wort an die neuen Schülerinnen und Schüler.

Auf den langen, niedrigen Turnhallenbänken haben die sich bereits in ihre Klassen aufgeteilt, ihre bunten Ranzen und kunstvollen Schultüten vor sich abgelegt. Einige winken den auf der gegenüberliegenden Tribüne sitzenden Eltern. Sie selbst, gesteht Carola Stöhr, sei ein bisschen aufgeregt gewesen. Dennoch, versichert sie, gibt es keinen Grund, Angst zu haben. „Die Grundschule Altdorf ist wunderschön.“ Auch den Eltern macht sie Mut: „Bleiben Sie gelassen! Ihre Kinder schaffen das! Trauen Sie es ihnen zu.“

Die Rektorin begrüßt die Ehrengäste Schulrätin Elisabeth Wolfermann, Bürgermeister Erich Odörfer und den stellvertretenden Landrat Norbert Reh, die den Kindern zuliebe auf ihr Grußwort verzichten, und stellt die fünf Lehrerinnen der ersten Klassen vor. Die Elternbeiratsvorsitzende Susanne Weißmüller fasst sich in ihren Wünschen kurz, wie auch Polizeihauptkommissar Günther Lugert, der die Eltern lediglich ermahnt nicht auf den Schulbushaltestellen zu parken. „Du gehörst zu uns“, versichern den Schulanfängern die singenden Kinder der Schule.

„Auf was freust du dich?“, möchte Rektorin Stöhr zum Abschluss der Feierlichkeit wissen und bekommt die Stimmen eines motivierten und positiv gestimmten Jahrgangs zu hören: „Wenn ich lesen kann“, „auf meine Schultüte“, „auf die neue Schule“, „auf die Lehrerin“, „darauf, dass ich was lernen kann“, sogar „auf die Hausaufgaben“ oder „auf alles“ freuen sich die Erstklässler.

Während die Eltern auf die Einschulung im Eingangsbereich der Schule mit einem Glas Sekt oder Saft anstoßen, haben die Schulanfängerinnen und -anfänger zum ersten Mal richtigen Unterricht. Im Klassenzimmer der 1d, deren Lehrerin Konrektorin Julia Bleimann ist, versammeln sich die Kinder erst einmal auf dem Boden vor der Tafel, wo es Gelegenheit gibt einander ein wenig zu beschnuppern, bevor jedes Kind an seinen Platz geht. Gemeinsam mit der Lehrerin tauschen sich die Kinder über ihre Schultüten aus und dann gibt es auch schon das erste Arbeitsblatt und die erste Hausaufgabe: Die eigene Schultüte basteln und anmalen.

Sicher zur Schule

Währenddessen gibt es draußen vor dem Schulgebäude für einige größere Kinder eine Unterrichtseinheit mit der Verkehrspolizei. In Zweierreihen gehen die Schüler in Begleitung von Hauptkommissar Günther Lugert und Hauptmeister Rico Appelt von der Polizeiinspektion Altdorf sowie zweier Kollegen aus Lauf von der Schule weg und üben das Überqueren der Straße an der Fußgängerampel. Neben dem Überweg auf der Straße steht Markus Carrier in seiner leuchtend gelben Weste mit weit ausgestreckten Armen.

Die Veranstaltung gehört zur Gemeinschaftsaktion „Sicher zur Schule – Sicher nach Hause“, mit der Polizei, Verkehrswacht, Schulen und Schulämter seit 1993 Verkehrsteilnehmer für die besonderen Gefahren für Schulkinder auf dem Weg zur Schule sensibilisieren und um Schulweglotsen werben.

Mit der Aktion „Sicher zur Schule – Sicher nach Hause“ üben die Verkehrspolizisten und Schulrätin Wolfermann Situationen auf dem Schulweg. Sie hoffen, dieses Schuljahr neue Schülerlotsen, wie Markus Carrier, zu gewinnen.
Mit der Aktion „Sicher zur Schule – Sicher nach Hause“ üben die Verkehrspolizisten und Schulrätin Wolfermann Situationen auf dem Schulweg. Sie hoffen, dieses Schuljahr neue Schülerlotsen zu gewinnen. | Foto: Hornung2016/09/Altdorf-Einschulung-Sicher.jpg

 

Markus Carrier ist bereits seit drei Jahren als Schülerlotse im Einsatz und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit der Kinder auf ihrem Weg zur Schule. Auch für das neue Schuljahr werden wieder Lotsen gesucht. Schulen und Polizei richten deswegen ihre Bitte an die Eltern und Großeltern sich auf diesem Weg zu engagieren. „Die Ausbildung erfolgt über die Verkehrspolizei. Die komplette Ausrüstung stellt die Verkehrswacht“, erklärt Rainer Purucker von der Gebietsverkehrswacht Altdorf-Feucht. Wer Interesse hat den Kindern auf ihrem Weg als Schülerlotse zu helfen kann sich an das Sekretariat der Grundschule Altdorf oder direkt bei der Polizei Altdorf, Tel.: 09187 95000, melden.

„Morgen früh, kommst du wieder hier her“, verabschiedet Bleimann ihre neue Klasse. Weitere Bilder finden Sie in Kürze in einer Galerie im Internet auf www.n-land.de.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren