Handwerk

Mitmachen im Industriemuseum

Fotos: Industriemuseum2022/06/HW-Industriemuseum1-scaled.jpg

Am Puls der Zeit
LAUF – Das Industriemuseum Lauf blickt auf 30 erfolgreiche Jahre zurück. Zum Jubiläum laden neue raffinierte Hands-on-Stationen Alt und Jung zum Anfassen und Ausprobieren ein. Die Farbe Grün markiert die Bereiche, in denen das Mitmachen, Spielen und Experimentieren ausdrücklich erlaubt ist.

2022/06/HW-Industriemuseum2-scaled-e1654095877206.jpg

Seit fast 15 Jahren gibt es den beliebten Wasserspielplatz. Über das reine Planschvergnügen hinaus können die Kinder hier spielerisch Erfahrungen mit dem nassen Element machen, die der Alltag nicht bietet. In der historischen Roggenmühle kann man bereits an einer Rätselwand Getreidesorten kennenlernen und im Rahmen von Führungen eigenhändig Körner zu Mehl mahlen.

Daneben laden bunte Zahnräder ein, auszuprobieren, was passiert, wenn diese ineinandergreifen oder ein Riemen dazukommt. Einen spielerischen Lernprozess einzuleiten, ohne Zwang und erhobenen Zeigefinger, liegt den Museumsmacher:innen seit jeher am Herzen. Dass das funktioniert, belegen immer wieder leuchtende Kinderaugen und zufriedene Eltern, die – ganz nebenbei – ebenfalls altes Wissen auffrischen und neues erwerben.

Foto: Privat2022/06/HW-Industriemuseum3-scaled.jpg

In Zusammenarbeit mit der ortsansässigen Firma Merkl Modellbau GmbH und im Löwenanteil gefördert vom EU-LEADER-Projekt, gibt es nun elf nagelneue Stationen:

Wie durch Kurbeln Züge in Bewegung gesetzt werden und welche Auswirkung ein Magnet auf Eisenspäne hat, versteht hier jedes Kind. Im Bereich Elektrizität und Magnetismus ist eine weitere Installation ganz nah am Puls der Zeit: Sichtbar wird, wie durch erneuerbare Energien auf umweltschonende Weise Wasserstoff erzeugt wird. Unterschiedliche Materialien können in der Hutmacherwerkstatt ertastet werden, daneben machen unterschiedliche Hutformen, aufs eigene Spiegelbild gesetzt, der ganzen Familie Spaß.

2022/06/HW-Industriemuseum4.jpg

„Dampfkraft und Antrieb“ war und ist ein weiterer Schwerpunkt des Museums. Die alte Dampfmaschine aus der Laufer Holzfabrik Döring fasziniert seit jeher die Besucher. Wie damit Kolben bewegt und Räder angetrieben werden, kann man nun selbst ausprobieren. Daneben bietet eine Spielecke den Jüngsten die Gelegenheit, sich mit Holzeisenbahnen zu beschäftigen, während die Älteren sich am Fahrsimulator ausprobieren: Bei einer virtuellen Reise zum Kooperationspartner, dem Bergbau- und Industriemuseum Theuern, ist es möglich, verschiedene Arten der Mobilität miteinander zu vergleichen.

Ab September locken weitere Mitmachstationen zu den Themen Rohstoffe und Werkstoffe sowie Metallverarbeitung und Ventiltechnik. Eröffnet werden sie am Tag des offenen Denkmals, am 11. September.

2022/06/HW-Industriemuseum5.jpg

Unternehmensdaten:
Industriemuseum Lauf
Sichartstraße 5-25
91207 Lauf a.d. Pegnitz
Tel.: 09123-184 4060
www.industriemuseum-lauf.de

Öffnungszeiten (Apr–Dez):
Mi – So: 11 – 17 Uhr

Anfragen für Gruppenführungen, Kindergeburtstage, Schulen und Horte:
Tel.: 09123-184 4065
[email protected]

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren