Letztes Mal im gewohnten Format

Burgthanner Dialoge auf der Zielgeraden

Fritz Egner, B3-Radiomoderatoren-Legende.
Fritz Egner, B3-Radiomoderatoren-Legende. | Foto: privat2019/08/Burgthann-Egner2019-365x5481.jpg

BURGTHANN – Burgthanner Veranstaltung findet heuer zum letzten Mal in dieser Form statt. Ehrengast ist der B3-Moderator Fritz Egner.

In diesem Oktober steuern die Burgthanner Dialoge in der bisherigen Form auf ihr Finale zu. Am Samstag, 19. Oktober, findet die Jubiläumsveranstaltung „10 Jahre Burgthanner Dialoge“ statt, die zum letzten Mal in dem Format durchgeführt wird, wie es 2010 erfunden wurde. Das Motto lautet in diesem Jahr „Was bleibt“. Fortgeführt wird die Veranstaltung in den kommenden Jahren in anderer Form.
Entstanden ist die Reihe aus dem Wunsch heraus, eine Begegnungs-Veranstaltung in Burgthann für Mittelständler ins Leben zu rufen. Ideengeber waren damals Dr. Alexandra Hildebrandt, Bürgermeister Heinz Meyer und Wilfried Koch, der ehemalige Leiter der Sparkasse Burgthann. Mittlerweile waren Mittelständler aus ganz Deutschland in Burgthann zu Besuch ebenso wie Prominente aus nicht-ökonomischen Branchen, Visionäre mit sozialethischen Ansätzen, Praktiker.

Protagonisten aus dem Sport

Entwickelt haben sich die Dialoge, nachdem Dr. Theo Zwanziger zu einem Gespräch zugesagt hatte und man das passende Format dafür suchte. Die in Burgthann lebende Publizistin und Nachhaltigkeitsexpertin Alexandra Hildebrandt war von 2010 bis 2013 Mitglied in der DFB-Kommission für Nachhaltigkeit.
Jede Veranstaltung hatte ihren Ehrengast sowie eine Reihe von Referenten, die vor geladenen Gästen aus dem regionalen Wirtschafts-Umfeld über ihre Erfahrungen, Ambitionen und Visionen berichteten, gesellschaftspolitische und weitere aktuelle Themen teils auf unkonventionelle Weise erläuterten. Ein weiterer, mindestens ebenso wichtiger Teil des jährlichen Events war der ungezwungene Austausch zwischen Besuchern und Gästen im Anschluss an die Referate.

Auf Augenhöhe

Diese Begegnungen machten auch die Stärke der Veranstaltung aus, die Gespräche auf Augenhöhe, die Unmittelbarkeit. Jedes Jahr zeigten bei den Dialogen engagierte Unternehmer, Manager, Funktionäre, Sportler und Kulturschaffende aufs Neue, dass direkte Beteiligung und Bürgernähe im Kleinen besonders leicht umzusetzen sind.
Daher waren auch Bodenständigkeit und Identität wichtige Kriterien für die jährliche Auswahl des Ehrengastes und der weiteren Vortragenden. Sie präsentierten Beispiele, die nachahmenswert sind und Mut machen.

Große Namen

Zu den Stars der Dialoge gehörten unter anderem große Namen wie Theo Zwanziger, Uschi Glas, Rainer Koch, Jutta Speidel, Michael Herberger, Waldemar Hartmann oder Arne Friedrich. Nun steht den Burgthannern noch die Radio-Moderatoren-Legende Fritz Egner im Oktober ins Haus. Der heute 70-Jährige arbeitete 40 Jahre bei Bayern 3 und begeisterte seine Hörer als Kenner der Rockszene mit den Sendungen „Hithouse“ und „Fritz und Hits“.

N-Land Gisa Spandler
Gisa Spandler