Weihnachten sorgt für Besucheransturm

Volle Kirchenbänke an Heiligabend

Der Familiengottesdienst mit Krippenspiel in der Röthenbacher Heilig-Kreuz-Kirche war an Heiligabend ein Besuchermagnet. | Foto: Jahn2019/12/Heiligabend-Weihnachten-Rothenbach-Heilig-Kreuz-Kirche-Krippenspiel-Jahn-scaled.jpg

Nürnberger Land –Den Kirchen rennen seit Jahren die Gläubigen weg, aber an Weihnachten ist der Gottesdienst trotzdem en vogue. An Heiligabend gab es auch im Nürnberger Land einen wahren Besucheransturm auf die Gotteshäuser. Beim Familiengottesdienst mit Krippenspiel, Christvesper oder der Christmette waren die katholischen und evangelischen Kirchen teilweise überfüllt.

Vollbesetzte Kirchen gab es bereits am Nachmittag des Heiligen Abend bei den Familiengottesdiensten mit Krippenspiel. In Röthenbach in der evangelischen Heilig-Kreuz-Kirche begrüßte Pfarrerin Heike Block-Mielke alle Gottesdienstbesucher: „Der Heilige Abend ist da, jetzt dürfen wir zur Krippe kommen, es ist Weihnachten und jetzt feiern wir, das Gott mitten unter uns angekommen ist.“ Kinder versetzten im Krippenspiel die Herbergssuche der Heiligen Familie in die heutige Zeit.

Zu den nächtlichen Christmetten versammelten sich ebenfalls zahlreiche Gläubige in den Kirchen. In der nur mit Kerzen beleuchteten katholischen Kirche Kreuzauffindung in Kersbach zelebrierte Pfarrer Stefan Alexander den Gottesdienst.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren