Engagement für die Raiffeisenbank und den SK Lauf

Siegfried Zottmann feiert seinen 80.

Siegfried Zottmann ist 80 Jahre alt. Unsere aktuelle Aufnahme zeigt ihn zusammen mit seiner Frau Ruth bei einer Lions-Veranstaltung im Dehnberger Hof Theater. | Foto: Privat2021/08/geb-Zottmann-scaled.jpg

LAUF – Siegfried Zottmann, der frühere langjährige Vorstandsvorsitzende der Laufer Raiffeisen Spar+Kreditbank und langjährige Vorsitzende des Sportklubs Lauf, feiert heute seinen 80. Geburtstag.

Den verbringt der in vielen Vereinen engagierte und vielfach geehrte Jubilar dieses Jahr allerdings nicht zu Hause in Lauf, sondern er feiert mit seiner ganzen großen Familie dieses Jahr an der Nordsee. „Seit einigen Jahren im Ruhestand nun, kann ich mich heute viel mehr um meine Familie (heute schon mit Enkeln) kümmern, als mir das früher möglich war“, sagt Zottmann am Telefon. „Und das genieße ich sehr“. Gefragt nach seiner Gesundheit meint er nur ganz entspannt: „Altersgemäß ganz ausgezeichnet.“

Der Retter der Raiffeisenbank

Fast 30 Jahre, von 1974 bis 2003, leitete Siegfried Zottmann die Geschicke der Laufer Raiffeisenbank und machte aus einem damals kriselnden und wenig profitablen Unternehmen die moderne Bank, wie sie sich heute noch präsentiert.

Siegfried Zottmann stammt aus Kronach in Oberfranken. Nach der Schule begann er seine berufliche Karriere beim früheren Raiffeisenverband. 1974 wurde von diesem mit der kommissarischen Leitung der Laufer Raiffeisenbank beauftragt. 1975 wechselte er offiziell vom Verband zur Spar+Kreditbank.

Die Bank erlebte gerade ihre schwierigste Zeit in ihrer Geschichte. Die 6,5 Millionen Mark teure Hauptstelle in der Bahnhofstraße war im Bau, die Bank selbst war aber wenig rentabel und hatte bei einer Bilanzsumme von 41 Millionen Euro keine Rücklagen.

Wie Feuerwehr für die Bank

Zottmann, kam sozusagen als Feuerwehr, löste die Probleme schrittweise und rettete so die Raiffeisenbank. Der Neubau wurde fertiggestellt, die Bilanzsumme stieg bis 1980 auf 100 Millionen und gewann das Vertrauen der Kunden zurück. Der Jubilar war aber nicht nur Banker durch und durch, er war auch ein großer engagierter Anhänger des Ehrenamtes und brachte sich selbst mit seinen organisatorischen Fähigkeiten in mehreren Laufer Vereinen aktiv ein.

16 Jahre lang war Zottmann 1. Vorsitzender des SK Lauf, des großen Fußballvereins der Stadt. Heute ist Zottmann SKL-Ehrenvorstand.


Mitbegründer des Lionsclub

Damit aber nicht genug. Fünf Jahre war der begeisterte Pistolenschütze 1. Schützenmeister bei der Schützengesellschaft Heuchling. Zottmann ist Mitbegründer des Lionsclub Lauf und übte hier alle wichtigen Ämter aus.

Seit seiner Gründung 1977 ist Siegfried Zottmann Mitglied im Laufer Sportförderverein. Der Banker war Vorsitzender des Laufer Industrie- und Handelsgremiums, Elternbeiratsvorsitzender in der Realschule Lauf und Gründungsmitglied des Fördervereins der Berufsschule.

Ehrungen

Mit dem Namen Zottmann eng verknüpft sind die Anfänge des Laufer Altstadtfestes und die Begründung des Laufer Weihnachtsmarktes. Für seine besonderen Verdienste wurde er innerhalb des Raiffeisenverbandes mit der Goldenen Raiffeisennadel und später mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Für sein sportliches Engagement erhielt er die Ehrennadeln in Gold sowohl von Bayerischen Fußballverband als auch vom Bayerischen Landessportverband.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren