Spieltag in der A-Klasse 6

SpVgg Weigendorf/Hartmannshof feiert Kantersieg

Florian Steckert, der hier zu einem Solo ansetzt, steuerte zum 12:1-Kantersieg der SpVgg Weigendorf/Hartmannshof bei der Weißenbrunner Reserve zwei Tore bei. | Foto: M. Keilholz2017/03/7970853.jpeg

PEGNITZGRUND – Auch das Spielprogramm der A-Klasse 6 ist am Wochenende kräftig verwässert worden, denn von sieben angesetzten Partien wurden nur zwei angepfiffen. Während es zwischen dem SC Happurg/FC Hersbruck II (3.) und dem Dreierkombiteam Rupprechtstegen II/Alfalter/Hartenstein (11.) eine Nullnummer gab, zog Spitzenreiter SpVgg Weigendorf/Hartmannshof bei Weißenbrunn II kräftig vom Leder und deklassierte das Schlusslicht mit 12:1. Der Titel- und Aufstiegsanwärter Nummer eins erhöhte mit dem Kantersieg sein Torkonto auf 71 und baute die Führung vor Offenhausen auf acht Punkte aus.

Weißenbr. II – Weig./Hartm. 1:12
Die Hausherren hielten in der Anfangsphase noch halbwegs mit, beschränkten sich aber meist auf das Verteidigen. So dauerte es bis zur 26. Minute, ehe das erste Tor für die SpVgg Weigendorf/Hartmannshof fiel. Der „Dosenöffner“ war Christian Strobl, der den Ball über die Linie drückte. Danach begann das muntere Scheibenschießen. Dem „Doppelpack“ von Simon Ertel ließ Florian Steckert das 4:0 für die Gäste folgen, ehe dem Weißenbrunner Sperber noch vor dem Pausenpfiff der Ehrentreffer gelang. Nach dem Seitenwechsel war der Tabellenführer noch lange nicht satt, und die Weißenbrunner Reserve geriet nun erst richtig unter die Räder. Nach jedem Gegentor schwand die Gegenwehr der Hausherren, die sich schließlich ihrem Schicksal ergaben. Die SpVgg spielte konsequent und veredelte vieler ihrer Angriffe zu Toren. Die weiteren Treffer zum 12:1-Endstand erzielten Ertel (3), Peter Gunawardhana (2), Dominik Groer (2) sowie Steckert.
Tore: 0:1 Strobl (26.), 0:2, 0:3 Ertel (28., 34.), 0:4 Steckert (42.), 1:4 Sperber (44.), 1:5 Gunawardhana (53.),
1:6 Steckert (55.), 1:7 Ertel (60.), 1:8 Groer (69.), 1:9 Gunawardhana (75.), 1:10 Groer (76.), 1:11, 1:12 Ertel 
(82., 85.); SR: Pfister (SV Osternohe).

Happ./Heb III – Rupp. II/A./H. 0:0
Einen Achtungserfolg errang die Dreierspielgemeinschaft aus dem oberen Pegnitztal beim Tabellendritten SG Happurg/FC Hersbruck III und bleibt damit im aktuellen Kalenderjahr weiter ohne Niederlage. Die SG SC Rupp-rechtstegen/SV Alfalter/SV Hartenstein stand dabei auch ein wenig mit Fortuna im Bunde, erkannte der Schiedsrichter doch ein Tor von Rudolf Pfeffer nach gut einer halben Stunde wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht an. Unter dem Strich jedoch ging die Punkteteilung in Ordnung.
Tore: keine; SR: Schneider (TSV Behringersdorf).

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung