Zugfahrt zum Eisenbahnfest

Zum Feiern abgedampft

2012/09/5_2_1_2_20120912_DAMPF.jpg

HERSBRUCK/ AUGSBURG – Großes Eisenbahnfest der IGE letzten Sonntag – aber nicht in Hersbruck wie vor fünf Jahren, sondern in Augsburg, wo der private Bahnveranstalter mittlerweile seine Züge wartet und startet. Aber weil es nach wie vor viele Bahnfans im Hersbrucker Land gibt, startete vom Bahnhof rechts ein Sonderzug mit 200 Fahrgästen (Foto), der in Lauf und Nürnberg noch weitere 300 Feierfreunde mit einlud. Am „Tag des offenen Denkmals“ zog das als „Bahnpark Augsburg“ firmierende Museum etliche Tausend Besucher an. IGE-Chef Armin Götz bleibt seiner Heimatstadt Hersbruck aber trotzdem treu. In diesen Wochen verdoppelt er im zweiten Stock des Bahnhofs seine Büroräume und verlegt auch einige Arbeitsplätze nach Hersbruck. Außerdem möchte er sein Reise-Service-Center um die Räume des schon länger leerstehenden Cafe-Kiosks erweitern.

N-Land Hersbrucker Zeitung
Hersbrucker Zeitung