Schnaittacher Ausflugsziel

Es geht wieder auf: Veste öffnet am Samstag

2015/03/Festung_Rothenberg__us.jpg

SCHNAITTACH — Rechtzeitig zur Wandersaison im Frühjahr hat auch wieder die Festungsanlage am Rothenberg ihre Tore geöffnet. Am kommenden Samstag erklärt Festungsführer Hannes Distler zum ersten Mal in diesem Jahr den Besuchern, was es mit der besonderen barocken Veste, dem weithin sichtbaren Wahrzeichen Schnaittachs, auf sich hat. Er erzählt dann wieder einige alte Sagen um die ursprüngliche Ganerbenburg. Am Ravelin stehen schon die Ruhebänke für die müden Wanderer bereit. Die Kasematten sind derzeit zum Schutz der Fledermäuse allerdings noch nicht begehbar. Auf einer großen Informationstafel außerhalb des eingezäunten Festungsareals, vor dem Ravelin, werden anschaulich die Artenvielfalt der nachtaktiven Fledermäuse und deren Lebensräume innerhalb der Festungsmauern erklärt. An Montagen (außer Feiertag) finden keine Führungen statt, ansonsten täglich zu jeder vollen Stunde von 10 bis 17 Uhr. Foto: Schuster

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren