Angestellte klaute Schmuck

Diebstahl bei Sabo in Lauf

Symbolfoto | Foto: NN Archiv2016/01/polizeiplakette-auf-jacke-nah.jpg

LAUF (tib/fi) — Schmuck im Wert von über 100 000 Euro hat eine Angestellte des Schmuckherstellers Thomas Sabo in Lauf gestohlen.

Über mehrere Monate hinweg hatte die 29-jährige Mitarbeiterin Schmuckstücke entwendet und – nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen durch die Kriminalpolizei Schwabach – an einen 25-jährigen Bekannten weitergegeben, der die Beute im Internet zum Kauf anbot.

Über 1000 Beutestücke

In dem Laufer Unternehmen blieb der Diebstahl im großen Stil nicht unbemerkt, Sabo schaltete die Polizei ein. Gegen beide Verdächtige wurde daraufhin ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet und deren Wohnungen per Gerichtsbeschluss durchsucht. Hierbei fanden die Polizisten noch über 1000 weitere Beutestücke.


Die 29-Jährige gestand wohl auch angesichts dieser erdrückenden Beweislast die Tat. Sie wurde inzwischen bei Sabo entlassen und wird nun von der Staatsanwaltschaft in Nürnberg wegen Diebstahls angeklagt.

Der 25-Jährige, der den Schmuck online verkauft haben soll, macht von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Er muss sich nun wegen des Verdachts der Hehlerei vor Gericht verantworten.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Da die internen Untersuchungen zu dem Vorfall innerhalb des Unternehmens Thomas Sabo noch andauern, könne man derzeit keine konkreteren Aussagen machen, sagte PR-Managerin Wina Kraus auf Nachfrage der Pegnitz-Zeitung.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren