Feiern auf Hersbrucker Kuhweide

Bald ist endlich wieder Hansgörgl-Kirwa

Auf der hochgelegenen Kuhweide in Altensittenbach geht´s am Montag wieder rund. | Foto: Privat2022/05/a465148578i0003_max1024x.jpeg

HERSBRUCK/ALTENSITTENBACH – Zwei Jahre war Pause, jetzt heißt es am Pfingstmontag wieder „O Girgl lou net nou“. Die traditionelle Kirchweih am Hutanger des Hans Görgel findet heuer wieder wie gewohnt statt.

Der Überlieferung nach sollen in den 20ern des vergangenen Jahrhunderts zwei Einheimische zu Pfingsten ein Fass Bier den Berg hinaufgerollt und geleert haben – das „Anliefern“ des Gerstensafts und weiterer Getränke übernehmen inzwischen die Veranstalter (Fuchsau – das Gasthaus und der SV Altensittenbach). Und zum Essen gibt’s Steak und Bratwürste vom Grill, Käse mit Brezel und weitere Schmankerl.

Feiergelände ist Kuh-Heimat

Wer lieber ein Stück Kuchen mag, wird auch nicht enttäuscht. Weil mitgebrachte Flaschen, Becher und Bierkapseln erfahrungsgemäß liegen bleiben, bitten die Veranstalter um Verständnis, dass eigene Getränke nicht gestattet sind. Die naturgeschützte Kuhweide soll am Ende des Festes wieder ein Weideplatz für die Kühe sein. Für musikalische Stimmung sorgt das Trio mit Christoph Schäfer. So kann auch die Musikbox getrost zu Hause bleiben.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren