Zu Beginn der Ernte steigt die bekannte Feier in der Hopfenscheune Speikern

30. Hopfenfest in Speikern

Foto: PZ–Archiv2019/09/hopfenfest-speikern-Rollhofen-Hopfenernte-um-1960.jpg

SPEIKERN – Das älteste deutsche Hopfenanbaugebiet ist das sogenannte „Hersbrucker Gebirge“, das auch das Schnaittachtal, das Laufer- und das Eckentaler Gebiet umfasst. Traditionell wird zu Beginn der Hopfenernte am zweiten Sonntag im September das Speikerner Hopfenfest gefeiert. Am Sonntag, 8. September, findet es bereits zum 30. Mal statt.

Von 10.30 bis 17 Uhr ist nicht nur die Hopfenscheune geöffnet, es gibt in der Speikerner Ortsmitte rund um die Scheune noch viele weitere Aktivitäten. Der Hopfen steht natürlich im Mittelpunkt. Es werden Fahrten zum Hopfenfeld (in diesem Jahr wird eine gute Ernte erwartet) durchgeführt und die moderne Pflückmaschine des Hopfenbauernhofs Gerhard Merkl („Simmersbauer“) mitten im Dorf ist im Einsatz.

Weil es nicht immer so war, kann jeder Festbesucher zudem selbst in einem Wettbewerb probieren, wie früher der Hopfen per Hand gepflückt wurde.  Daneben können wieder Hopfenkränze und Hopfensträuße erworben werden, sowie komplette Hopfenreben als Dekoration für zuhause. 

Das Musikprogramm gestalten zum Beispiel der 1. Boogie Woogie Club Nürnberg, Bauchtänzerinnen und der Landfrauenchor des Landkreises Nürnberger Land.  Den gesamten Nachmittag über zeigen und erklären die „Bulldoghelden Glatzenstein“ ihre historischen Fahrzeuge. Zwischendurch gibt es Führungen in der Kapelle St. Florian. Eine Hüpfburg sorgt für Kurzweile bei  Kindern.

Ausstellung zum Thema Kartoffel

In der Hopfenscheune selbst kann die Sonderausstellung zum Thema Kartoffel besucht werden: „Die tolle Knolle – die Kartoffel, unser wichtigstes Grundnahrungsmittel“, lautet das Thema. Interessant ist für die Besucher bestimmt auch der daran angeschlossene Hobbymarkt. Es gibt Marmelade, Liköre, Chutneys, Seidentücher und Trempel zu kaufen. Ein Korbflechter stellt Korbwaren her und zeigt Binsenflechterei. Ferner werden Holzgegenstände wie Vogelhäuschen, Sensen und ähnliches angeboten.

N-Land Franz Semlinger
Franz Semlinger