Netzausbau

2300 Mal Glasfaser für Schwarzenbruck

Im Frühjahr 2024 soll der Ausbau beginnen. | Foto: Fischer2022/11/8ba066a52ecf60b9e414e9a673c687eb165daba3_max1024x.jpeg

SCHWARZENBRUCK – Die Telekom baut in Schwarzenbruck ein Glasfasernetz für rund 2300 Haushalte und Unternehmen. Die Arbeiten beginnen im Frühjahr 2024.

Das neue Netz ermöglicht Bandbreiten bis 1 Gbit/s (Gigabit pro Sekunde). Unternehmen aus Schwarzenbruck können außerdem Geschäftskundentarife bis 100 Gbit/s buchen.

„Glasfaser ist die Schlüsseltechnologie für unsere digitale Gesellschaft. Das neue Netz erhöht die Attraktivität unserer Kommune. Es sichert die Zukunftsfähigkeit als Wohn- und Wirtschaftsstandort. Der Glasfaseranschluss steigert außerdem den Wert einer Immobilie“, hebt Bürgermeister Markus Holzammer die Bedeutung von schnellen Internetverbindungen hervor.

Telekom braucht Einverständnis

„Hohe Geschwindigkeiten am eigenen Anschluss sind wichtig. Schließlich soll im WLAN zu Hause und im Betrieb alles stabil laufen“, sagt Markus Sand, Regionalmanager der Telekom. Interessierte Personen müssen der Telekom das Einverständnis geben, den neuen Anschluss zu legen.

Auch wer zur Miete wohnt, kann den Glasfaseranschluss bei der Telekom beantragen.Solange beim Vermieter keine Kosten entstehen, könne dieser seine Zustimmung nicht verweigern. Die Telekom stimme Baumaßnahme dann mit dem Eigentümer ab. Gleiches gelte für Eigentümer in Mehrparteienhäusern: Auch sie können einen Glasfaseranschluss beantragen.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren