Die Dorfweihnacht im Tucherpark war gut besucht

Lichterglanz und Musik in Simmelsdorf

Stimmungsvoll war die Dorfweihnacht in Simmelsdorf. | Foto: Udo Schuster2019/12/Tucherpark-scaled.jpg

Zur Dorfweihnacht im Tucherpark zu Simmelsdorf begrüßte als Vertreter der Tucherschen Familie Bernhard Freiherr Tucher von Simmelsdorf die Gäste. Er war erfreut über den großen Zuspruch zu der Veranstaltung. Instrumental begleitete der evangelische Posaunenchor aus Großengsee unter Leitung von Norbert Herbst die Dorfweihnacht.

Gerhard Egloffstein, der die Leitung für dieses musikalische Event hatte, freute sich ebenfalls über die Vielzahl der Gäste, die dem regnerischen Wetter trotzten.

„Wir spüren durch ihren Besuch, dass ihnen unsere gemeinsame Dorfweihnacht am Herzen liegt“, sagte Egloffstein, der unter den aktiven Sängern den Simmelsdorfer Bürgermeister Perry Gumann begrüßte.Als erster Programmpunkt stand der Gesangsauftritt der Hüttenbacher Vorschulkinder an. Mit Laternen in den Händen zogen die Kinder ein. „Lasst uns froh und munter sein“, sowie „In der Weihnachtsbäckerei“, hatten sie unter Leitung von Andrea Kraus eingeübt.

Weihnachtliche Lieder gaben die Chöre der Chorgemeinschaft Liederkranz Simmelsdorf und der Eintracht Hüttenbach zum Besten. Die Sängerinnen und Sänger des gemischten Gemeinschaftschores hatten ihren ersten Auftritt bei der Dorfweihnacht mit ihrem neuen Chorleiter Robert Merkl.
Als neues Weihnachtslied Lied sang der Chor „Es war in einer Nacht in Bethlehem“. Die Sänger des Männerchors hatten ihren Auftritt unter der bewährten Leitung von Karola Klinger.

Erwin Pickelmann vom Organisationsteam, das sich viel Mühe gegeben hatte, den Park stimmungsvoll zu beleuchten, las eine Weihnachtsgeschichte, bevor der Nikolaus Süßigkeiten verteilte.


Er hatte einen Leiterwagen voll beladen mit Schokoladenikoläusen mitgebracht. Stephan Mühlbauer dankte zum Schluss der Familie Tucher und allen Akteure, die zum Gelingen der Dorfweihnacht beigetragen hatten.

Am Montag, 23. Dezember, um 18.30 Uhr findet in Hüttenbach ein Singen und Musizieren unter dem Weihnachtsbaum statt.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren