TV 1881 Altdorf will einmal um die Erde laufen

Von Altdorf nach Australien

Wenn der Vater mit den Söhnen: Die Aktion „In 80 Tagen um die Welt“ ist auch für die Kinder von Altdorfs Bürgermeister Martin Tabor ein Highlight. | Foto: privat2021/02/NEU-Altdorf-Martin-Tabor-Kinder-80-Tage-um-die-Welt.jpg

ALTDORF – Der TV 1881 Altdorf möchte mit der Aktion In 80 Tagen um die Welt zur Bewegung in der Natur anspornen. Die Resonanz ist überwältigend: Rund 500 Teilnehmer haben bereits 20 706 Kilometer zurückgelegt.

Wir freuen uns wahnsinnig über die große Resonanz, die wir erhalten. Damit hatten wir im Vorfeld nicht gerechnet“, sagt Frank Bär glücklich. Er ist einer der Initiatoren der Aktion „In 80 Tagen um die Welt“. Im Zeitraum zwischen 1. Februar und 21. April gilt es, so viele Kilometer wie möglich zu sammeln – im besten Fall 40 042, um somit einmal den Erdball zu umrunden. Dabei ist es egal, ob diese beim Joggen, mit dem Rollstuhl, beim Spazierengehen, Walken oder Wandern bewältigt werden. Unzulässig sind hingegen Strecken, die mit Auto, Bus, Bahn, Flugzeug oder auch mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Mitmachen ist einfach: Die sportlich absolvierte Distanz wird in den Laufzähler auf der Homepage des TV Altdorf eingetragen und wird dort in Echtzeit dargestellt.

Wir haben nach einem Drittel der Zeit bereits die Hälfte der Gesamtstrecke erreicht“, sagt Bär. Binnen 23 Tagen ist die digitale Altdorfer Laufgemeinschaft sage und schreibe 20 706 Kilometer gelaufen und hat somit bereits die australischen Städte Sydney und Melbourne hinter sich gelassen. „Wenn wir diese Strecke von Altdorf aus Richtung Südosten laufen würden, wären wir circa 2541 Kilometer vor den Cookinseln. Um die ganze Erde einmal zu umrunden, fehlen (nur) noch noch 19 336 Kilometer in 55 Tagen Tagen“, schreiben die Verantwortlichen voller Stolz auf der Homepage.

Bürgermeister Tabor schnürt die Stiefel

Einer, der die Aktion von Beginn an unterstützt und sich daran auch selbst beteiligt, ist Altdorfs Bürgermeister Martin Tabor. 100 Kilometer hat er sich zum Ziel gesetzt, mehr als die Hälfte davon ist er bereits gewandert. „Dass es Spaß machen würde, quasi in Richtung Frühling zu laufen, war mir klar. Wie sehr, das sehe ich jetzt“, sagt der Rathauschef, der inzwischen deutlich häufiger als bisher die Wanderschuhe schnürt und dabei gerne auch die Familie einpackt.

Der Einsatz des Bürgermeisters in Ehren, doch an Norbert Burkhardt kommt Martin Tabor nicht heran. Mit bislang 662,3 zurückgelegten Kilometern ist er der Topläufer aller rund 500 Teilnehmer. Wer Norbert Burkhardt jedoch ist, ist nicht bekannt. „Aus der Vorstandschaft kennt ihn niemand. Das liegt daran, dass er kein Mitglied des TV 1881 Altdorf ist“, erklärt Frank Bär. Hinter dem Unbekannten folgen Christian Rietze mit 426,6 Kilometer und Frank Esst mit 404,3 Kilometer.

Doch nicht nur einzelne Athleten werden beim Ranking aufgeführt, auch die verschiedenen Abteilungen des Vereins werden abgebildet. Ganz vorn dabei ist aktuell die Handballabteilung mit 2938,2 Kilometer, gefolgt von den Triatlethen (2174,6) und den Leichtathleten (1254,2). Da könnte allerdings noch etwas Bewegung rein kommen. „Die Triathleten haben zuletzt gut mobilisiert und sind dabei, aufzuholen. Allerdings werden die Strecken auf dem Rad ja nicht gezählt, was wiederum nicht gerade ein Vorteil für die Triathleten ist“, sagt Bär. Darüber hinaus habe die Handballabteilung schlichtweg eine größere Anzahl an Mitgliedern.

„Die Menschen sollen sich bewegen“

Auch wenn sich der TV Altdorf bereits im Vorfeld eine kleine Überraschung für die aktivsten, namentlich erwähnten Teilnehmer überlegt hat, so steht doch ein anderer Gedanke im Vordergrund. „Die Aktion dient in erster Linie dem Zweck, die Menschen zu mobilisieren und sie dazu zu bewegen, raus zu gehen und sich in der Natur zu bewegen“, sagt Frank Bär. Sollte die Aktion auch weiterhin solch großen Anklang finden, dürften die erhofften 40 000 Kilometer zügig und weit vor Ablauf der Frist (21. April) erreicht sein. „Dann“, teilt Frank Bär mit, „lassen wir die Aktion aber natürlich weiter laufen. Dann schauen wir einfach, wie weit wir am Ende kommen.

Info:
Neben Mitgliedern des TV 1881 Altdorf und Privatpersonen ruft der Verein auch regionale Unternehmen auf, sich an der Aktion zu beteiligen. Weitere Informationen sowie ein Anmeldeformular stehen auf der Homepage unter https://tv1881altdorf.de/80tage zur Verfügung.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren