Schießen in Hohenstadt

Schützen eröffnen ihre Gaumeisterschaften

Bei den Gaumeisterschaften 2019 musste sich Markus Höfler noch mit Rang zwei begnügen, am Sonntag nimmt der Team-Bezirksmeister den Titel bei den Herren III erneut ins Visier. | Foto: J. Ruppert2020/01/Markus-Hoefler.jpeg

HOHENSTADT – Mit dem Luftgewehrschießen der Damenklasse, der Junioren, der Jugend und der Körperbehinderten beginnen am Samstag, 11. Januar, auf den Ständen des SV 1610 Hohenstadt die Meisterschaften des Schützengaus Pegnitzgrund. In sieben Wochen, am 1. März, werden dann in Traunfeld die letzten Titel vergeben.

An diesem und am nächsten Wochenende geben sich die heimischen Schießsportler im Hohenstädter Schützenheim wieder sprichwörtlich „die Klinke in die Hand“: An vier Schießtagen (11., 12., 18. sowie 19. Januar) treten etwas mehr als 220 Luftgewehrsportler an den dortigen 10-Meter-Stand.

Den Auftakt machen am Samstag um 9 Uhr drei Damen und sieben Nachwuchsschützen des Gastgebers. Unter anderem gibt dann auch Lisa Ertel aus Hohenstadt, die in den vergangenen sieben Jahren die Damenklasse dominierte, ihre 40 Schuss ab.

Herren mit Prestige

Sebastian Klecker von der SG Hartmannhof, der sich im vergangenen Jahr in der prestigeträchtigen Herrenklasse I zum zweiten Mal nach 2016 den Sieg sicherte, nimmt dann am Sonntag um 14.50 Uhr das Projekt „Titelverteidigung“ ins Visier. Nach den letzten Zehnerserien der Herren III am Sonntag, 19. Januar, ab 12.30 Uhr stehen dann schließlich alle neuen Gaumeister in der mit Abstand größten Konkurrenz fest.

Am 12. und 19. Januar sind die Wettbewerbe mit dem Kleinkaliber (liegend, 3 x 20, 3 x 40, mit Zielfernrohr sowie Auflage) angesetzt, außerdem fallen in Hohenstadt auch die Entscheidungen in der Disziplin „Luftgewehr aufgelegt“, im LG-Dreistellungskampf sowie mit dem Zimmerstutzen (am 18. Januar).

Hebel am Gewehr

Im Februar (8., 9. und 15.) sind die rund 250 Pistolenschützen aus dem ganzen Gau an der Reihe. Sie suchen in Schönberg ihre Titelträger, unter anderem mit der Standard-, Zentralfeuer-, Luft- und Sportpistole. Die Gaumeister mit der „Olympischen Sportpistole“, der Bayerischen Schnellfeuerpistole und der Freien Pistole werden am Sonntag, 16. Februar, in Breitenbrunn ermittelt. Am gleichen Tag sind in Hohenstadt die Armbrustschützen gefragt. Am Samstag, 29. Februar, steht dann beim SSV Dietershofen die Disziplin Unterhebelgewehr C an.

Am Samstag, 1. März, werden schließlich alle 100 Meter-Disziplinen sowie die Wettbewerbe mit dem Sportgewehr Mehrlader KK, dem Ordonnanz- und dem Unterhebelgewehr A in Traunfeld entschieden.

Insgesamt haben dann bei der Gaumeisterschaft fast 670 Teilnehmer ihr Können bewiesen – darunter auch wieder eine ganze Reihe von Mehrfachstartern wie Antonio Nicolas-Amat von der SSG Schönberg, der sein Glück gleich in neun Gewehr- und Pistolen-Disziplinen versucht, oder Thomas Weigl (8). Dessen Verein, der SV 1610 Hohentadt, verzeichnet wie gewohnt die meisten Einzelstarts – heuer immerhin 114.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren