Egelseer gewinnt 29. Hersbrucker Volkstriathlon

Schneller Lokalmatador

Lokalmatador Johannes Egelseer (Sports Performance) setzte sich im Radsplit an die Spitze und lief den Sieg anschließend souverän nach Hause. Foto: D. Decombe2016/07/Johannes-Egelseer-Sports-Performance.BB7T9178Daniel-Decombe.jpg

HERSBRUCK/WALLER – Lokalmatador Johannes Egelseer vom Team Sports Performance aus Henfenfeld hat die 29. Auflage des vom DAV Hersbruck ausgerichteten Volkstriathlons gewonnen. Daneben feierten etliche heimische Ausdauersportler Siege in ihren Altersklassen.

Sportler und die Organisatoren des DAV Hersbruck um Heiner Stocker freuten sich über die guten Wetterbedingungen für die 29. Auflage des Hersbrucker Volkstriathlon. Nach den obligatorischen Sicherheitskontrollen an Rennrädern und Helmen und der Wettkampfbesprechung mit wichtigen Hinweisen zum Ablauf wurde um Punkt 10 Uhr das Startsignal für das 300 Meter Schwimmen am Baggersee gegeben.

Johannes Egelseer aus Henfenfeld, der als Zweiter aus dem Wasser kam, übernahm gleich das Kommando auf der 20 Kilometer langen Radstrecke durchs Albachtal hinauf nach Waller und verteidigte dort seinen Vorsprung bei dem abschließenden 5-Kilometerlauf erfolgreich. Mit einer Endzeit von 58:52 Minuten blieb der Triathlet vom Team Sports Performance wie seine direkten Verfolger Andreas Sperber (IFA Nonstop Bamberg, 59:07), Vorjahressieger Elmar Daubenmerkl (Tristan Regensburg, 59:26) sowie die Herrenstaffel des DAV Hersbruck mit Andreas Bundil, Johannes Herger und Andreas Nägelein (59:40) unter der „magischen“ Marke von einer Stunde.

Schnellste Dame war wie schon vor zwölf Monaten Stefanie Schutty von Tristar Regensburg, die mit 1:09:07 Stunde heuer über eine Minute schneller unterwegs war.

Neben Egelseer, der als Gesamtsieger auch die Altersklasse M 35 zu seinen Gunsten entschied, feierten noch eine Reihe heimischer Einzelstarter Siege in ihren Altersklassen. Moana Mayer vom DAV Hersbruck siegte in der W 16 mit 1:16:51 Stunde, Philipp Christl (Sports Performance) in der M 20 mit 1:00:27 und Michaela Heinhold (DAV Hersbruck) in der W 40 mit 1:24:36 Stunde.

Auch bei den Dreiermannschaften siegte nicht nur die Herrenstaffel des DAV Hersbruck mit ihrer Endzeit unter der „Schallmauer“ von einer Stunde. Daneben gewann auch das Trio Bastian Pecher, Annika Böhmer und Corinna Bittel vom erst im vergangenen Jahr gegründeten Tri-Team Frankenalb in 1:03:18 Stunde die Mixed-Wertung.

Zum offiziellen Video des Volkstriathlons geht es hier.

N-Land Daniel Decombe
Daniel Decombe