Fußballmeisterschaft der Grundschulen

Lösch-Pokal geht nach Neuhaus

2013/07/5_2_2_2_20130724_NEUHAUS.jpg

„Go, go, go“, „Du bist Mittelfeld!“, „Jeder muss einen decken!“: So emotional und lautstark beim anfeuern und Traineranweisungen geben, ging es bei der vierten Auflage der Fußballmeisterschaft der Grundschulen im Altlandkreis zu. Die Idee dazu hatten die Rektoren aus Hersbruck und Pommelsbrunn, Johannes Schulz und Hans-Jürgen Reitzenstein, weil ja „sonst nix los war“. Mädchen und Jungen der dritten und vierten Klassen aus Hersbruck, Pommelsbrunn, Kirchensittenbach, Happurg, Neuhaus und aus dem Hammerbachtal traten in zwei Gruppen in temporeichen Partien à zwei Mal zehn Minuten gegeneinander an. Unter der Aufsicht der Schiedsrichter aus der Mittelschule, deren Entscheidungen wie bei den Großen auch hier ab und an zu hitzigen Diskussionen unter den Kickern führten, kämpften die Schüler um den Lösch-Pokal der gleichnamigen Buchhandlung. Dieser ging an die Grundschule Neuhaus, die sich im Finale der beiden Gruppensieger gegen Pommelsbrunn mit 3:0 durchgesetzt hatte. Für Titelverteidiger Hammerbachtal reichte es im kleinen Endspiel zu Rang drei, den er dank eines 3:1 über Hersbruck einheimste. Happurg fertigte Kirchensittenbach mit 6:3 regelrecht ab und sicherte sich damit Platz fünf. Foto: A. Pitsch

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren
N-Land Leo Hühnlein
Leo Hühnlein