Alex Pinskij spielt bei Fan Club Nationalmannschaft

Laufer lief bei EM im DFB-Trikot auf

Für Alex Pinskij (unten rechts, liegend) ging ein Traum in Erfüllung: Er durfte für die deutsche Fan-Club-Nationalmannschaft das Tor in der Partie gegen Nordirland hüten. | Foto: privat2016/06/pz-121002_TorwartSKLaufinFrankreich.jpg

LAUF/FRANKREICH (bu) — Ein Laufer ist während der EM in Frankreich zum Einsatz im DFB-Trikot gekommen: Alex Pinskij, Torwart der zweiten Mannschaft des SKL, hat mit der offiziellen Fan-Club-Nationalmannschaft des DFB ein Spiel gegen Nordirland absolviert.

3:3 endete die Partie gegen die nordirische Fan-Club-Elf im Stade Emilie Antoine in Paris, in Sichtweite des Eiffelturms, die unmittelbar vor dem Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Nordiren stattfand. Im Vorfeld der EM hatte sich Alex Pinskij für das Fan-Club-Team beworben und den Zuschlag für die Torwart-Position bekommen. „Da wurde kein schlechtes Niveau gespielt“, erzählt er.

Der gebürtige Ukrainer ist riesiger Fußball-Fan und stand jetzt in Frankreich nicht nur selbst auf dem Platz, sondern war auch als Zuschauer bei zwei deutschen Vorrundenspielen sowie beim Achtelfinale gegen die Slowakei dabei. Vor allem die Stimmung beim Spiel gegen Nordirland sei fantastisch gewesen, sagt der 28-Jährige.

Zwischendurch ging es zurück nach Hause zum Arbeiten. Doch schon heute macht er sich wieder auf den Weg nach Frankreich, am Sonntag wird er live das Spiel der Franzosen gegen Island in Paris im Stadion St. Denis verfolgen. Für das Viertelfinale Deutschland gegen Italien ist er eher pessimistisch, „aber ich halte natürlich die Daumen für die Deutschen“.

Bei inzwischen drei deutschen EM-Begegnungen war der 28-Jährige außerdem live im Stadion dabei.
Bei inzwischen drei deutschen EM-Begegnungen war der 28-Jährige außerdem live im Stadion dabei.2016/06/pz-121285_AlexPinskijsklaufinfrankreich.jpg
Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren