Indoorcycling-Marathon in Moosbach

24 Stunden radeln für den guten Zweck

Foto: Herbert Bauer2016/02/totale_2015.jpg

MOOSBACH – Wenn das Mikrofon am Samstag um 10 Uhr von Feuchts 1. Bürgermeister und Schirmherren Konrad Rupprecht wieder an die Instruktoren übergeben wird, geht in der Moosbacher Bürgerhalle für 24 Stunden die Post ab. Auch in diesem Jahr meldeten sich zu der mittlerweile gut etablierten Benefizveranstaltung wieder ca. 65 Teams aus Vereinen, Firmen und Freizeitsportgruppen, sechs 24h-Einzelfahrer und zahlreiche weitere Hobbysportler an. Der Erlös der Spenden geht auch in diesem Jahr wieder an die Nürnberger Land Tafel e.V.

Im letzten Jahr gaben sich ca. 700 Teilnehmer die Lenker in die Hand und ließen die Veranstaltung zu einem großen Erfolg werden. Zu der mittlerweile überregional bekannten Veranstaltung reisten unter anderem Teilnehmer aus Esslingen/Neckar, Rosenheim und Bochum an. So ist auch in diesem Jahr wieder Ingo-Kai Schoffer, Weltrekordler im Kanu-Bike am Start. 15 Instruktoren sorgen Tag und Nacht dafür, dass den Teilnehmern auf den 90 bereitgestellten Indoorcycling-Rädern nicht langweilig wird. Gemeinsam mit vielen freiwilligen Helfern des R.C. Radlexpress Feucht wird das Orga-Team wieder dafür sorgen, dass es den Gästen an nichts mangelt und die Veranstaltung reibungslos über die Bühne geht. Da noch einige Startplätze frei sind, kann man sich während der Veranstaltung noch für fünf Euro pro Stunde nachmelden. Starter, die zwischen zwei und sechs Uhr in der Nacht aufs Rad springen, profitieren von der Aktion „Nachtschicht“ und bekommen pro gefahrene Stunde an der Theke ein Freigetränk gratis.

 

N-Land Der Bote
Der Bote