Fasching

Röbanesia feierte bunte Prunksitzung

Röbanesia Auftritt
Der Jugendschautanz „Zirkus Chaoshaufen“ war einer der vielen Höhepunkte der Prunksitzung der Röbanesia in der Stadthalle. | Foto: Jahn2020/01/Robanesia-Jugend-Schautanz-Zirkus-Chaoshaufen-1-scaled.jpg

RÖTHENBACH — Röbanesia-Allmächd ohne Ende und eine grandiose Show ohne Atempause – was die Faschingsgesellschaft Röbanesia bei ihrer phänomenalen Prunksitzung in der ausverkauften Karl-Diehl-Halle in Röthenbach dem begeisterten Publikum geboten hat, kann Veitshöchheim kaum besser.

Elf Glockenschläge weckten die närrischen Lebensgeister: Nach dem Einmarsch aller Marschtanzgruppen verkündete Röbanesia-Präsident Gerhard Pfeifer mit Vizepräsidentin Claudia Mundt und seinem Pagen Heike „Let me Entertain you“.

Feiern bis Mitternacht

Bis Mitternacht waren massenhaft Stimmungsraketen fällig, so begeistert waren die Gäste, darunter auch zahlreich befreundete Faschingsvereine, Landrat Armin Kroder, Bürgermeister und Ehrensenator Klaus Hacker. Ein Dankeschön sprach Pfeifer auch dem Restaurant Metropol aus, das mit seinem flotten Servicepersonal für das leibliche Wohl sorgte.

Ganz nach dem Motto „Jubel, Trubel, Heiterkeit – 2020 ist Röbanesen Zeit“ waren gut hundert Aktive die Garanten für beste Stimmung, musikalisch begleitet von Gerhard Egloffstein. Jugendpräsidentin Anna eröffnete das Programm mit den jüngsten Röbanesen, den „Zwetschgerla“ mit ihrem quirligen Tanz „Rettet die Bienen“. Nach den Auftritten der Nachwuchsgarde Jugend Marschtanz und dem Einmarsch der Röbinchen–Prinzengarde stellte Gerhard Pfeifer das Prinzenpaar Leif und Marie vor, das nach seinem Prolog noch einen schwungvollen Walzer zeigte.

Marschtänze und Tanzmariechen

Mit begeistertem Applaus unterstützte das Publikum die Marschtänze der Junioren, der Sternlasgarde, der Stöpselgarde und die Darbietungen der Tanzmariechen Muriel Jandl, Michelle Penkwitz, Lilly Jährig sowie vom Tanzpaar Nadine & Sebastian und Aktiven Tanzpaar „Avatar“ aus Emskirchen.

Traditionell besuchte wieder der Festausschuss Nürnberg mit seinem Prinzenpaar Sebastian I. und Erika III. und dem Kinderprinzenpaar Collin I. und Vivienne I. samt ihrer Garde die Prunksitzung. Für alle gab es natürlich als Dankeschön ein Bussi und einen Orden.

Ein klassischer Marschtaz der Garde durfte natürlich nicht fehlen. | Foto: Jahn2020/01/Robanesia-Jugend-Marschtanz-scaled.jpg

Showteil mit vielen Highlights

Der Showteil war gespickt mit famosen Highlights: Allersberger Flecklashexen, Junioren Schautanz „Ohne Moos nix los“, Jugend-Schautanz „Zirkus Chaoshaufen“, Comedian Berhane Berhane, Aktiven Schautanz „Ich wär so gern erwachsen“, Bläidlkompanie mit „Verrückte Kochshow“, Künstler Jacky Dumee und den Weihnachtselfen. Als absolute Stimmungskanone erwies sich Norbert Knorr vom Nürnberger Trichter, der mit seiner Musikshow eine riesige Polonaise durch den Saal entfachte.


Vom Fastnacht-Verband Franken kam Markus Weißmann, Vorsitzender des Tanz & Turnierausschusses für Mittelfranken, um der seit 2005 bestehenden FG Röbanesia für ihr ehrenamtliches Engagement und der hervorragenden Jugendarbeit zu danken.

Besondere Leistungen wurden ausgezeichnet

Fabienne Ortmann und Muriel Jandl wurden mit der FVF-Jugendauszeichnung belohnt sowie Yvonne Päge, Tina Jährig und Klaus Keim mit dem FVF-Jahresorden. Die Ehrennadel in Silber ging an Julia Pirner, Hannah Kerscher und Evelyn Fleischmann, die Ehrennadel in Gold an Karin Seifried und Andrea Richter.

Mit dem FVF-Verdienstorden wurden Thomas Malachowski und Horst Pabst ausgezeichnet. Da in vielfältiger Weise Gönner und Sponsoren die FG Röbanesia unterstützen, erhielten Christian Falk, Waldemar Munkert und Siegfried Zetzl als Zeichen ihrer Wertschätzung, die neu eingeführte FVF-Auszeichnung „Dank und Anerkennung“.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren