Lauferin will Deutschlands Superstar werden

Das Posieren vor der Kamera beherrscht Nicole Kandziora schon gut: Die 17-jährige Lauferin ist ab heute Abend bei „Deutschland sucht den Superstar“ zu sehen. Foto: RTL/Stefan Gregorowius2011/01/15104_New_1295367363.jpg

LAUF —Schon wieder schickt sich eine junge Lauferin an, den Pop-Olymp zu erobern: Nachdem Vanessa Meisinger Ende 2009 das Finale der Castingshow „Popstars“ gewann, ist ab Mittwochabend Nicole Kandziora bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) zu sehen. Und glaubt man entsprechenden Internet-Foren, dann hat die 17-Jährige die Jury um Pop-Titan Dieter Bohlen mächtig beeindruckt…

Angeblich, so wollen es Insider wissen, hat es die Realschülerin bereits bis in die Top 15-Shows geschafft, in denen in ein paar Wochen die Fernsehzuschauer über die Zukunft der Gesangstalente entscheiden. Am Mittwochabend um 20.15 Uhr ist Nicole Kandziora aber erstmal in der allerersten Castingrunde zu bewundern, für die sie nach München fuhr. „Ich singe eigentlich, seitdem ich drei Jahre alt bin“, erzählt die sympathische Schülerin im Telefonat mit der PZ, das von einer – von RTL beauftragten – Pressedame mit verfolgt wird. Zuletzt machte sie Musik mit ihrer Band „Praying for Wishes“. Ihr Bruder überredete sie zum DSDS-Casting. „Der hat gesagt: Pack deine Sachen und fahr hin.“

Mit mehreren Freunden und dem „Pink“-Song „Nobody Knows“ im Gepäck machte sich Nicole auf den Weg nach München. „Drei Stunden Warten kommen einem wirklich wie eine Ewigkeit vor“, erinnert sich die Zehntklässerin an das Casting. „Ich habe die Sache schon ernst genommen, schließlich sitzen in der Jury ja bekannte Leute“. Neben Dieter Bohlen sind das in dieser DSDS-Staffel noch die Sängerin Fernanda Brandao und Sänger Patrick Nuo. Der Auftritt vor der gefürchteten Jury selbst sei dann „wie im Flug“ vergangen.

Ob Nicole tatsächlich zu den Glücklichen von ursprünglich fast 35 000 Kandidaten gehört, die in die nächste Runde, den „Recall“ kommen, ob sie sogar mit den 35 Besten auf die Malediven fliegen darf, all das erfahren die Fernsehzuschauer in den nächsten Wochen. Nicole selbst darf über die bereits aufgezeichneten Sendungen nämlich nichts verraten. „Aber meine besten Freunde wissen natürlich trotzdem Bescheid, das spricht sich einfach rum“, meint die 17-Jährige mit der erstaunlich rauchigen Stimme.

Mit Nicole Kandziora kommt übrigens schon die zweite erfolgreiche Castingshow-Teilnehmerin aus der Oskar-Sembach-Realschule in Lauf; nach Vanessa Meisinger, die 2009 die Staffel von „Popstars“ gewann. „Ich kenne Vanessa gut, habe sogar schon mit ihr zusammen gesungen, hätte damals aber nie gedacht, dass sie soweit kommt“, erzählt Nicole Kandziora, die über die Gründe, warum gerade die Laufer Realschule so viele Gesangstalente hervorbringt, nur spekulieren kann. „Wir haben einen ganz netten Rockband-Lehrer und werden dort musikalisch toll gefördert“.

Neben der Musik tanzt Nicole in ihrer Freizeit gern, geht viel joggen und schwimmen. Und falls es mit der Musikkarriere nicht klappt, hat sie noch ein alternatives Berufsziel: Schon von Kindesbeinen an wollte sie Polizistin werden. „Ich brauche Action und finde Uniformen cool.“

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren