Abschluss der Kindertheaterwoche in Lauf

Lieder und Geschichten zum Mitmachen und Mitlachen

Foto: A. Müller2016/11/kindertheaterwoche-kulturraum-geraldino-kinder1.jpg

LAUF — Viel zum Lachen und Mitmachen gab es zum Abschluss der Laufer Kindertheaterwoche: Der bekannte Kinderliedermacher Geraldino kam mit seinem Programm „Geraldinos Schatzkiste“ in den PZ-Kulturraum. Das bunte Sammelsurium an Mitmach-Liedern und Geschichten begeisterte die kleinen genauso wie die großen Besucher.

Geraldino behandelt in seinen Liedern das, was Kinder so beschäftigt: Zum Beispiel die leidige Busfahrt zur Schule mit dem griesgrämigen Busfahrer, die wegen einer Panne dann – Hurra! – doch ausfällt.

Besonderen Witz erhalten die Geschichten durch die absurden Momente. Das Schwein, das an der Tankstelle aus Versehen vollgetankt wird, oder Omas Dackel, der im Cabrio Musik hört und sich im WC Früchtetee macht, könnten direkt der bunten Vorstellungswelt von Kindern entspringen. Junge wie ältere Zuhörer klatschten und sangen bei den mit viel Wortwitz und Reimen angereicherten Songs vergnügt mit. Der Wechsel der Instrumente – Geraldino spielte Gitarre, Akkordeon, Ukulele und Mundharmonika – machte die Vorstellung noch kurzweiliger.

Der Auftritt im bis auf den letzten Platz belegten Kulturraum steht stellvertretend für die ganze Woche. Sie war so erfolgreich wie noch nie, fast alle Veranstaltungen waren ausverkauft. „Nach diesem Erfolg werden wir sicher im nächsten Jahr wieder eine Kindertheaterwoche auf die Beine stellen“, versprach Sabine Stoll von der Volkshochschule Lauf. Die VHS organisierte das Programm gemeinsam mit dem PZ-Kulturraum und dem Dehnberger Hof Theater. Die meisten Vorstellungen richteten sich an junge Zuhörer im Alter von drei bis acht Jahren.

SONY DSC

Foto: A. Müller2016/11/kindertheaterwoche-geraldino-kulturraum.jpg

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren