Die Störche sind zurück

In Lauf und Ottensoos klappert es wieder

Auch 2021 bezoen Johanna und Karl wieder ihren Nistplatz in Lauf. Doch wie steht es um ihre Liebe? | Foto: Archivbild: Tina Klausen2021/02/Storche-Johanna-und-Karl-Lauf-Klausen-scaled.jpg

LAUF/OTTENSOOS – „In Ottensoos und Lauf klappert es wieder“, schreibt Storchen-Liebhaberin Tina Klausen, die die weißen Schreitvögel im Nürnberger Land immer genau im Blick hat.

Seit Sonntag, 21. Februar habe es sich die Storchendame Johanna wieder auf dem Laufer Dachreiterhorst am Marktplatz gemütlich gemacht und sehr zur Freude vieler anderer Storchenliebhaber sei Karl auch soweit gesund und munter am Mittwoch Vormittag bei seiner Herzallerliebsten angekommen. „Nun klappert es wieder auf dem Dach und wir dürfen uns hoffentlich wieder über Nachwuchs freuen“, so Klausen.

In Ottensoos bringt Storch Winfried fleißig Nistmaterial herbei. /Foto: Klausen2021/02/Storche-Winfried-Ottensoos-Klausen-scaled.jpg

Bau der „Kinderstube“

Das Ottensooser Storchenpaar Anna und Winfried sind bereits derweil schon einen Schritt weiter und haben mit der Restaurierung ihres Nestes begonnen.


Winfried bringt stetig Nistmaterial herbei und Anna bereitet die „Kinderstube“ schon mal nach ihrem Geschmack vor. Dabei wechseln sie sich natürlich ab. „Es ist schon manchmal lustig anzusehen, wenn sie sich nicht so einig sind, wohin welcher Ast nun hin soll und jeder meint es besser zu wissen. Am Ende schaffen es dann doch beide den richtigen Platz im Nest gefunden zu haben“, teilt Tina Klausen ihre Beobachtungen.

Störchin Anna bereitet in Ottensoos derweil die „Kinderstube“ vor. /Foto: Klausen2021/02/Storche-Anna-Ottensoos-Klausen-scaled.jpg
Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren