Thomas Lichteneber ab Oktober in Hersbruck

Neuer Pfarrer für die Stadtkirche

Thomas Lichteneber wird neuer Hersbrucker Pfarrer. | Foto: privat2017/05/8118189.jpeg

HERSBRUCK – Nach rund einem Jahr wird in das verwaiste Pfarrhaus der Stadtkirchengemeinde Hersbruck wieder Leben einziehen: Wie Dekan Werner Thiessen mitteilte, wird voraussichtlich im Oktober Thomas Lichteneber seinen Dienst antreten.

Vergangenen Oktober war Pfarrer Reinhold Pfindel in Hersbruck verabschiedet worden. Ein Jahr danach wird die Vakanz beendet sein, was Dekan Thiessen hörbar freut. Er kündigte den 53 Jahren alten Thomas Lichteneber als neuen Geistlichen der Stadtkirchengemeinde an. Noch ist der gebürtige Nürnberger in Garmisch-Partenkirchen tätig.

Da Lichteneber seine ersten Berufsjahre in Nürnberg und Umgebung verbracht hat, „kenne ich Hersbruck ganz gut“, erzählt er. Nach zehn Jahren in Landsberg am Lech und sechs Jahren in  Garmisch-Partenkirchen zieht er im Herbst mit seiner Frau – die drei Söhne im Alter von 25, 28 und 31 Jahren wohnen in Nürnberg, Wien und München – sozusagen in die Heimat zurück. „Auf die Kirchengemeinde Hersbruck bin ich erst einmal neugierig und offen für die Situation vor Ort“, sagt Lichteneber vorausblickend.

N-Land Andrea Pitsch
Andrea Pitsch