Fußball-EM: Public Viewing in Hersbruck

Kimmich und Träume vom Titel

Foto: Michael Scholz2016/06/7228036.jpg

HERSBRUCK – Endlich ein Deutschlandspiel bei der Fußball-EM und Sommerwetter: In Hersbruck ist es dann beim Public Viewing in Kratzers Biergarten am unteren Markt voll. Geschätzte 800 Fußballpatrioten verfolgten den 1:0-Sieg gegen Nordirland. Richtig spannend war es nie, die häufigste Geste der Zuschauer war Kopfschütteln wegen der vielen verpassten Torchancen. Philipp Kohl aus Hersbruck meinte denn auch bei einer kleinen HZ-Umfrage, dass der Sieg höher hätte ausfallen müssen. Sein Vater Rudi aus Hohenstadt war vom Stil der Deutschen begeistert: „Bisher das beste Spiel.“ Ähnlich Markus Lämmermann aus Deckersberg: Unzählige Möglichkeiten habe „die Mannschaft“ liegen lassen, das sei das größte Manko gewesen, hinten sei die Elf deutlich besser gestanden. Hans Hannes aus Hersbruck gefiel der Auftritt ebenfalls. Es sei schwer gewesen, da die Nordiren ein zweireihiges Bollwerk dagegenstellten. Joshua Kimmich war für alle der Matchwinner, für manche auch Gomez und Hummels. Und wer wird Europameister? „Wir“, hieß es oft, vielleicht Frankreich, Spanien oder auch Belgien. Das Bild zeigt den Torjubel. fans 2

2016/06/fans-2.jpg
Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren