Grundschüler fertigten Kunstwerke an

Freundschaftsband durch die Schule

Die Kinder zeigen, wie wichtig ihnen ihr "Band der Freundschaft" ist. | Foto: K. Bub2018/05/DSC_1294.jpg

HERSBRUCK – Das große Kunstprojekt der Grete-Schickedanz-Grundschule ist zu Ende. Bei der Abschlussfeier in der Geru-Halle stellten die Schüler ihren Eltern vor, was sie in den vergangenen Wochen Herrliches unter Anleitung der Künstlerin Mona von Meding gezaubert hatten.

Auf die Beine gestellt hatte das Kunstprojekt der Förderverein der Grundschule, mit Unterstützung zahlreicher Sponsoren versteht sich. Jedes Schulkind durfte sich beteiligen, ganz nach dem Motto „Kinder sind Künstler“.

In Altensittenbach entstanden so großformatige Tafeln mit der Aufschrift „Miteinander“. Sie werden demnächst außen am Schulhaus angebracht. Im Hersbrucker Haus erweckten die Kinder alte Plexiglasscheiben aus dem Treppenhaus zu neuem Leben und verzierten sie farbenfroh. Heraus kam ein „Band der Freundschaft“, das sich nun künftig durchs Schulhaus schlängelt.

Lob von allen Seiten

Auch bei der Abschlussfeier in der


Geru-Halle machten die Kinder deutlich, wie sehr ihnen Freundschaft und ein Miteinander am Herzen liegen. Bürgermeister Robert Ilg zeigte sich beeindruckt vom künstlerischen Geschick der Schüler. Und Mona von Meding, die das Projekt mit den Kindern durchgeführt hatte, war ebenfalls voll des Lobes für ihre kleinen Künstler. Die führten im Anschluss ihre Eltern stolz zu den ausgestellten Werken, um ihnen zu zeigen, welches Stück sie davon selbst gestaltet hatten.

N-Land Katja Bub
Katja Bub