Ehrung

Feuerwehr Hersbruck hat neuen Ehrenkommandanten

Uwe Holzinger und seine Frau im Kreis der Verantwortlichen von Feuerwehr, Stadt und Landkreis beim Erinnerungsfoto. | Foto: FF Hersbruck2021/11/image2.jpeg

HERSBRUCK – Reich beschenkt, hoch dekoriert und vielfach gelobt ging Uwe Holzinger an diesem Abend nach Hause: Der langjährige federführende Kommandant der Stadt Hersbruck war im Anschluss an die staatlichen Ehrungen für langjährigen Feuerwehrdienst zum Ehrenkommandanten der Stadt Hersbruck ernannt worden.

Holzinger erhielt zudem auf Vorschlag des aktuellen Kommandanten Armin Steinbauer hin noch eine der höchsten Auszeichnungen im bayerischen Feuerwehrwesen, das bayerische Ehrenkreuz in Gold vom scheidenden Kreisbrandrat Norbert Thiel, in seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Bayern. Diese Auszeichnung wird nur auf besonderen Antrag und nur alle zwei Jahre für herausragende Leistungen vergeben.

Holzinger trat am 1. März 1979 im Alter von 16 Jahren in die Feuerwehr Hersbruck ein. Nach gut einem Jahr in der Jugendgruppe leistete er in den folgenden Jahren zahlreiche Fort- und Weiterbildungen ab. Im Jahr 1991 wurde er im Nebenamt Jugendbeauftragter des Landkreises Nürnberger Land und kümmerte sich darin 16 Jahre um die Nachwuchsarbeit aller Feuerwehren im Landkreis.

16 Jahre in der Führung aktiv

Im Jahr 2002 wurde er nach dem heutigen Ehrenvorsitzenden Norbert Dünkel zum Vorsitzenden des Feuerwehrvereines gewählt und übernahm im Jahr 2004 zudem gleichzeitig noch dem Posten des stellvertretenden Kommandanten hinter Georg Bock. Nach dessen tragischen Tod im Jahr 2008 übernahm Uwe Holzinger im April 2008 das Amt des Kommandanten und federführenden Kommandanten der Stadt Hersbruck. Bis zum vergangenen Jahr war Hauptbrandmeister Holzinger insgesamt 12 Jahre federführender Kommandant und sogar 16 Jahre in der Feuerwehrführung aktiv.

In diesen Jahren leitete er nicht nur zahlreiche größere und kleinere Einsätze und Übungen als Einsatzleiter in der Stadt Hersbruck und im direkten Umland, sondern trug unter seiner Leitung auch maßgeblich zur Neugestaltung und Modernisierung von Gerätehaus, Fuhrpark und Technik der aktuellen Feuerwehren der Stadt Hersbruck bei, listet die Feuerwehr in ihrer Pressemeldung auf.

Seine besonderen und herausragenden Leistungen sowie die langjährige Tätigkeit in der Führungsarbeit ist äußerst lobenswert und verdient besondere Würdigung, finden die Verantwortlichen und sagen: „Die Feuerwehr Hersbruck ist besonders stolz auf die langjährige Arbeit ihres neuen Ehrenkommandanten Holzinger.“

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren