Unfall in Nürnberger Straße

Audi gegen Trafo-Häuschen

Der Audi, mit dem der 18-Jährige in das Trafohäuschen krachte, hat nur noch Schrottwert. | Foto: J. Ruppert2020/07/Unfall1-scaled.jpg

HERSBRUCK – Das sprichwörtliche Glück im Unglück hatte am frühen Freitagmorgen ein 18-Jähriger aus Pommelsbrunn. Trotz eines kapitalen Autounfalls blieb er unverletzt.

Der Fahranfänger war kurz vor 6.30 Uhr in seinem Audi A3 in Hersbruck auf der Nürnberger Straße stadteinwärts unterwegs. Nach eigenen Angaben driftete er kurz vor der Abzweigung zum Bahnhof rechts der Pegnitz aus Unachtsamkeit und ohne Fremdbeteiligung nach links und rammte auf der anderen Straßenseite frontal ein Trafo-Häuschen.

Der Audi hat nur mehr Schrottwert, das kleine Gebäude wurde durch den Aufprall vermutlich leicht verschoben und am Mauerwerk entstanden Risse. Hersbrucker Feuerwehrleute unter Leitung von Max Fabinger sicherten zusammen mit der Polizei die Unfallstelle und kümmerten sich um eine Öllache. Ein Mitarbeiter der Hewa war ebenfalls rasch vor Ort und prüfte die technischen Einrichtungen.

Da die Nürnberger Straße in dem Bereich dreispurig verläuft, gab es kaum Verkehrsbehinderungen. Das Trafo-Häuschen hat einiges abbekommen, deshalb schätzt die Polizei den Sachschaden auf über 40.000 Euro.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren