Feste in Hersbruck

Altstadtfest an einem Tag

Ein solches Bild wird es am Plärrer auch in diesem Jahr nicht geben. | Foto: J. Ruppert2021/06/Sommerfest.jpg

HERSBRUCK – „Schmerzlich“ nannte Bürgermeister Robert Ilg die zwei Nachrichten, die er in der Sitzung des Stadtrates verkündete. „Auch in diesem Jahr müssen wir auf das Hersbrucker Sommerfest leider verzichten“, sagte der Rathauschef.

Auch eine verkleinerte Form mit nur einem Wochenende war unter Coronabedingungen nicht zu verwirklichen. In Nürnberg findet aber doch das Volksfest statt, werden Kritiker einwerfen. Der Vergleich hinkt aber. Denn die Frankenmetropole macht einen „temporären Vergnügungspark“ über einen längeren Zeitraum, was erlaubt ist.

Auch die Freunde des Hersbrucker Altstadtfestes dürften trauern. Der durchführende Verein sieht sich angesichts der Vorgaben außerstande, das Event in gewohnter Form anzubieten. Schließlich sollen alle „Veranstaltungen mit überregionaler Zugkraft“ ausfallen. Vermutlich am 1. August bekommt die Gastronomie im Zentrum der Cittaslow zusätzliche Flächen für eine Art Altstadtfest „light“, das mit Musik um 11 Uhr beginnt.

Immerhin können die Wirtshauskirchweihen mit Hygienekonzept steigen. Den Anfang in Hersbruck machten die Alten Bahner in der Südstadt am vergangenen Wochenende

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren