20 Jahre Rock am Rothenberg

Sind in diesem Jahr beim Kult-Open-Air „Rock am Rothenberg“ mit von der Partie: die Deutschrockband „Bakkushan“ aus Mannheim.2011/06/5_2_3_2_20110620_ROCK.jpg

SCHNAITTACH/ENZENREUTH – Am 23. Juli ist es so weit…! Das Landkreis-Kult-Open-Air „Rock am Rothenberg“ wird 20 Jahre alt! Inzwischen seit zwei Jahren volljährig, findet das beliebte Open-Air wieder einmal im Streuobstbiergarten der Brauerei Enzensteiner in Schnaittach statt. Das war übrigens nicht immer so. Anfangs wurde das Open-Air im Burggraben der Feste Rothenberg durchgeführt, damals noch organisiert, durch das Jugendrotkreuz Schnaittach.

Kurz vor der Jahrtausendwende übernahm dann die Musikinitiative Nürnberger Land die Organisation und seitdem wird in Enzenreuth gerockt. Zum zwanzigsten Geburtstag können die Macher jedenfalls ein besonders hochkarätiges und abwechslungsreiches Programm präsentieren. Traditionell zum Auftakt spielt die mittlerweile berühmt berüchtigte HeavyWeightMusicCompany „The Enzenstones“, tatkräftig unterstützt von der wohl jüngsten, professionellen Band des Landkreises „The Gekkos“. Im Anschluss feuern „Insanity X“ aus Fürth ihren gelungenen Mix aus Alternative/Rock/ Post-Punk ab.

„Fortune Teller“ aus Amberg stehen dagegen für erdigen Southern Rock. Die Band um den Gitarristen und Manager der bekannten Oberpfälzer Salsa Formation „Los Dos y Companeros“ zeigt eindrucksvoll, dass Oberpfälzer nicht nur Salsa im Blut haben, sondern auch musikalisch tief im Süden der USA verwurzelt sind. „Wir wechseln nicht die Krankenkasse! Nein, Die Krankenkasse wechselt zu uns…!“ Ungeschönten Punk-Rock mit frechen deutschen Texten brettern die drei Kölner Jungs von „Krankenkasse“ ihrem Publikum um die Ohren.

Direkt im Anschluss kehren dann ein paar altbekannte Berghasen zurück auf die Festivalbühne im Streuobstgarten. Mit ihrer zweiten CD „Verkehrte Welt“ und der Erfahrung von unzähligen Gigs auf großen Festivals in ganz Deutschland wollen „Freischwinger“ beweisen, dass sie nicht umsonst zu den stärksten Liveformationen im deutschsprachigen Raum zählen. Einfach nur gute Laune Mucke aus der Region zum „freischwingen“…

Später folgt ein Musikfeuerwerk à la „Powerlord“ — dieser Name ist in der Region eine feste Instanz, wenn es um härtere Töne, Reime und Klänge geht. Die Jungs von der Hersbrucker Alb sind berühmt-berüchtigt für ihre Pyro-Rockshow und ihr Faible für neue deutsche Härte und Co.

Als Headliner des 20. Rock am Rothenberg konnte der Veranstalter eine der momentan angesagtesten Deutschrockbands verpflichten: „Bakkushan“ aus Mannheim waren unter anderem mit ihrem Musikvideo zu „Baby, du siehst gut aus!“ für den Echo nominiert, steuerten einen Song zum Film „Vorstadtkrokodile 2“ bei und nahmen für Baden-Württemberg am Bundesvision-Songcontest 2010 in Berlin teil. Und auch bei Rock am Rothenberg werden sie zum Ende des Festivals eine begeisternde Live-Performance abliefern.

Der Eintritt für Kinder unter 14 Jahren, die im Beisein ihrer Eltern kommen, ist wie in jedem Jahr frei. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgt das Team der Musikinitiative Nürnberger Land. Natürlich werden auch heuer wieder die süffigen Enzensteiner Bierspezialitäten des Hausherrn Martin Kreß ausgeschenkt. Auch für Kinder gibt es ein Unterhaltungsprogramm u.a. mit neuen Angeboten des Kreisjugend rings Nürnberger Land. Beginn ist 14 Uhr, Einlass ab 13 Uhr.

Kartenvorverkauf und weitere Infos unter www.rockamrothenberg.de

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren