Morgen Weihnachtsmarkt-Eröffnung im historischen Hof

Burg im Weihnachtslicht

Heimelig und romantisch: der Burgthanner Weihnachtsmarkt lockt auch morgen und übermorgen wieder mit festlichem Angebot und stimmungsvoller Atmosphäre. | Foto: Rösler2016/12/weihnachtsmarkt-burgthann.jpg

BURGTHANN – Wie jedes Jahr am dritten Adventswochenende lockt der Burgthanner Weihnachtsmarkt große und kleine Gäste aus nah und fern in die Burg. Stimmungs- und liebevoll werden die kleinen Holzhütten wieder geschmückt sein. Warmes, farbiges Licht verleiht dem ganzen Burghof eine gemütliche, heimelige Atmosphäre. Und würde es noch ein wenig schneien, dann wäre es das besagte Tüpfelchen auf dem „i“.

Schon am heutigen Freitag, 9. Dezember, kann sich auf das Adventswochenende eingestimmt werden. Dann findet in der Burgthanner Sporthalle die Burgthanner Weihnacht statt. In diesem Jahr ist das Motto „Heilige Nacht“ von  Ludwig Thoma. Beginn ist 19.30 Uhr. Karten gibt es noch an der Abendkasse.

Der diesjährige Burgthanner Weihnachtsmarkt findet am Samstag, 10. Dezember, von 16 bis 20 Uhr und am Sonntag, 11. Dezember, von 13 bis 20 Uhr statt.

Vereine, Verbände, Kindergärten und private Händler bereiten sich schon lange auf das Event vor. Die 34 festlich geschmückten Buden lassen sicher keine Wünsche offen und Geschenkideen zum Weihnachtsfest wird es reichlich geben. Auch für den Gaumenschmaus ist mit einem umfangreichen Angebot  gesorgt. In diesem Jahr werden auch wieder die beiden Partnergemeinden aus dem Limousin und aus St. Ruprecht/Raab mit einem Stand vor Ort sein.

Die offizielle Eröffnung ist am Samstag um 17 Uhr mit Bürgermeister Heinz Meyer und dem Christkind. Annika Franek nimmt heuer  schon zum zweiten Mal diese schöne Aufgabe wahr. Für die musikalische Umrahmung sorgen der Gesangverein Burgthann und der Posaunenchor Oberferrieden. Ab 17.30 Uhr gibt es eine Stunde lang im Lesekeller Geschichten für Groß und Klein, bevor der Weihnachtsmann seine süßen Geschenke verteilt.

Am Sonntag öffnen die Pforten um 13 Uhr. Um den Kindern die Zeit bis zum Umzug zu verkürzen, gibt es im Lesekeller ab 14 Uhr ein zweistündiges  Bastelprogramm. Pünktlich um 16.30 Uhr startet dann der traditionelle Laternenumzug durch das romantische Burgviertel mit dem Christkind und seinen Engeln. Im Anschluss kann man das Christkind ganz nah erleben, denn dann verteilt es kleine Überraschungen an die Kinder. Die musikalische Untermalung im Burghof übernimmt am Sonntag das Musikforum.

Der Weihnachtsmarkt wird von der Gemeinde Burgthann organisiert, unterstützt von der BVJM (Burgthanner Verein Junger Menschen). Weitere Informationen, auch zum Standort der einzelnen Hütten, findet man unter www.burgthann.de

N-Land Der Bote
Der Bote