Opel landet im Bach

14-Jährige verursacht angetrunken einen Autounfall

Symbolfoto | Foto: Archiv2019/11/freisteller-unfallbild-polizei-nland1.jpg

HERSBRUCK – Einen unbeobachteten Moment hat eine angetrunkene 14-Jährige am Sonntag in Hersbruck genutzt: Sie setzte sich ans Steuer eines Autos und verursachte am Ende einen Verkehrsunfall.

Die frühen Morgenstunden des Sonntags hat das 14-jährige Mädchen in Hersbruck für eine kleine Spritztour genutzt. Wie die Hersbrucker Polizei meldet, waren die Eigentümerin des Opels und ihre junge Beifahrerin in der Happurger Straße in Hersbruck unterwegs.

Unbeobachteter Moment

Die Fahrerin verließ dort kurz das Auto. Die 14-Jährige, die zu dem Zeitpunkt angetrunken war, nutzte diesen unbeobachteten Moment: Sie wechselte vom Beifahrersitz auf den Fahrersitz.

Anschließend fuhr sie mit dem Opel stadteinwärts los. Als sie wenig später nach rechts zum Parkplatz Plärrer abbiegen wollte, verfehlte sie allerdings die Fahrbahn. Das Mädchen landete mit dem Opel neben der dortigen Brücke in einem Bach. Nach dem Unfall stieg sie aus dem Auto aus und flüchtete zu Fuß zur nahegelegenen Shell-Tankstelle.

Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme bei der 14-Jährigen an. Sie erwartet nun eine Anzeige unter an- derem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis, so die Polizei. Das Auto musste von einem Abschleppdienst aus dem Bach geborgen werden.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren