Wettbewerb

Prämierte Eiskunst aus Hohenstadt

Mit ihrem Eisvogel wurde Roswitha Farnsworth Dritte. | Foto: privat2020/03/20200209-162604.jpg

OBERSTDORF – Bei der Oberstdorfer Eiszeit mit verkaufsoffenem Sonntag zeigten verschiedene Künstler ihre Eisskulpturen. Mit dabei: Roswitha Farnsworth aus Hohenstadt mit ihrem Paradiesvogel.

Passanten und Interessierte konnten den Künstlern bei der Arbeit zuschauen und am Ende bewerten, wem die schönste Skulptur gelungen ist. Mit ihrem eisigen Vogel schaffte es die heimische Künstlerin auf den dritten Platz.

Und vielleicht wartet schon die nächste Ehrung auf die Hohenstädterin: Sie wurde für den Kunstpreis des Landkreises Haßberge nominiert, der unter dem Titel „H2O – Lebenselixier“ steht. Die Preisverleihung findet am 29. März statt, die Ausstellung mit Werken aller Nominierter (Spiegelsaal Schloss Oberschwappbach in Knetzgau) kann an den fünf Märzsonntagen von 13 bis 17 Uhr besucht werden.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren