Morddrohungen per Postkarten

Polizei ermittelt Verdächtige

Diese Karten mit Morddrohungen gingen an zwei Politiker im Landkreis und Ditib Röthenbach. | Foto: Privat2020/03/morddrohung-karten.jpg

Nürnberger Land – Fahndungserfolg für die Kriminalpolizei. Im Fall der Morddrohungen gegen die türkisch-islamische Gemeinde und zwei Politiker im Nürnberger Land hat die Polizei eine Tatverdächtige ermittelt.

Nähere Angaben machen die Ermittler in einer Pressekonferenz von Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth und Polizei Mittelfranken am heutigen Freitagmittag um 15 Uhr.

Zwei Politiker erhielten seit Jahresende 2019 insgesamt fünf Postkarten, teilweise mit beiliegender scharfer Munition. Anfang März ging auch an die türkisch-islamische Gemeinde Röthenbach (Ditib) eine derartige Drohung. Laut Polizei war auch eine weitere Einrichtung betroffen.

Amnerkung der Redaktion: Zunächst hieß es, die Pressekonferenz findet um 12.30 Uhr statt. Mittlerweile ist sie auf 15 Uhr verschoben worden.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung