30-Millionen-Euro-Projekt

Das Autobahnkreuz Nürnberg wird zur Großbaustelle

Am Autobahnkreuz A3-A9 entsteht eine neue Brücke. | Foto: Julia Hornung/DB-Archiv2022/06/nl-autobahn-baustelle-schild-julia-hornung.jpeg

NÜRNBERGER LAND – Ab Montag rollen am Kreuz Nürnberg die Bagger an. Was mit den Arbeiten am Kreuz Nürnberg, wo sich A9 und A9 treffen, auf die Autofahrer der Region zukommt.

Ab Montag, 20. Juni, verwandelt sich das Autobahnkreuz Nürnberg in eine Großbaustelle. Dann beginnen dort die Arbeiten an einer neuen Brücke. Diese soll ab Mitte 2024 die Autofahrer der A9 über die A3 führen. Die bestehende Brücke stammt aus dem Jahr 1969 und wird abgerissen, sobald die neue Brücke fertig ist. Die Autobahn GmbH des Bundes rechnet mit Kosten von rund 30 Millionen Euro.

Um den Verkehr so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, wird das neue Bauwerk in Seitenlage gebaut. Das heißt, dass sobald das neue Bauwerk fertiggestellt ist, der Verkehr über das neue Bauwerk geführt wird und danach das alte abgebrochen wird. Die Autobahn GmbH bittet alle Verkehrsteilnehmer um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren