Krankenhaus Hersbruck

Bürgerinitiative plant am Montag eine neue Aktion

Angelika Pflaum (rechts) im Interview mit dem BR. | Foto: K. Bub2019/04/DSC_0332.jpeg

HERSBRUCK – Das vorzeitige Aus des Hersbrucker Krankenhauses schlägt Wellen. Gestern berichtete der BR in der Frankenschau darüber, heute geben die Krankenhäuser Nürnberger Land GmbH und die Belegärzte eine Pressekonferenz im Stadthaus. Die Bürgerinitiative, die sich den Erhalt des Krankenhauses auf die Fahnen geschrieben hat, plant derweil die nächste Aktion.

Am Montag, 8. April, soll am Oberen Markt in Hersbruck um 18 Uhr ein Flashmob stattfinden. Die BI ruft Bürger auf, mit einer Liege und Gymnastikmatte zu kommen und sich in bester Feldlazarett-Manier niederzulegen.

Den Belegärzten, die nun allesamt gekündigt haben, gebe die BI keine Schuld an der vorzeitigen Schließung. Sie sieht Klinikumsleitung und Politiker in der Pflicht. Es sei von Seiten der BI und der Ärzte mehrfach darauf hingewiesen worden, wie die aktuellen Zustände im Krankenhaus seien. „Keiner kann hier sagen, er wusste von nichts“, so Angelika Pflaum von der BI.

N-Land Katja Bub
Katja Bub