Erstes Spiel der Deutschen bei EM

Schweinsteiger lässt Zelt jubeln

Der Jubel im Zelt. Foto: J. Ruppert2016/06/7205401.jpeg

HERSBRUCK – Ein Fußballfest hat das große Jubiläumswochenende der Feuerwehr abgerundet. Nachdem Petrus den Auftakt der deutschen Nationalkicker bei der Europameisterschaft gegen die Ukraine ziemlich verregnen ließ, bildete das Zelt auf dem Hersbrucker Plärrer eine willkommene Alternative zum Public Viewing in den nassen Biergärten. Gespannte Erwartung prägte zunächst die Stimmung der mehreren hundert Besucher, die das Geschehen auf der Riesenleinwand mitverfolgten.

Bei Mustafis Kopfball zum 1:0 war die Welt für die Fans in Ordnung (Bild) und es herrschte kurzzeitig Stadionatmosphäre. Nach dem Jubel verdarben dann aber die Angriffe der Ukrainer auf das Gehäuse von Manuel Neuer immer mehr die Laune. Boatengs Rettungstat sorgte für einen kleinen Aufschrei im Feuerwehr-Festzelt. In den zweiten 45 Minuten sehnten die meisten den Schlusspfiff herbei, bis dann Schweinsteigers 2:0 die Erlösung brachte.

Nichts Neues verpassen! - Newsletter abonnieren