300 Pedalritter beim Bikemarathon

Klassensieger: Roman Erler vom SCR Schnaittach auf der Langdistanz.2010/04/20100429_bikeromanerler_big.jpg

SCHNAITTACH (dd) – Anlässlich seines 75-jährigen Vereinsjubiläums richtete der Skiclub Rothenberg Schnaittach erstmals einen Bikemarathon aus. Die Veranstaltung mit 300 Teilnehmern war ein großer Erfolg. Die Siege gingen an Christian Schneidawind und Christian Langhans.

Ursprünglich hatte der SCR Schnaittach mit etwa 150 Teilnehmern geplant und nicht mit nach und nach über 300 Anmeldungen gerechnet. Mit dem Würzburger Christian Schneidawind (Team Texpa-Simplon) war ein international anerkannter Spitzenfahrer am Start, der voriges Jahr den 5. Platz der Deutschen MTB-Marathon-Meisterschaft belegte.

Zur Auswahl gab es Strecken mit anspruchsvollen Anstiegen und Abfahrten über 37 km (2 Runden) und 55 km (3 Runden) rund um Rothenberg und Glatzenstein mit 680 bzw 1020 Höhenmetern. Überwiegend verlief die Strecke über breite Forst- und Schotterwege, so dass es viele Möglichkeiten zum überholen gab.

Rudolf Hemmert aus Hüttenbach führte beim Start die lange Biker-Prozession mit seinem Quad bis zum Kersbacher Weg auf der Höhe des so genannten »Aichig» an, wo das neutralisierte Rennen nach etwa einem Kilometer erst freigegeben wurde. Durch die ersten Anstiege streckte sich das große Teilnehmerfeld derart, dass weder Staus noch Überholschwierigkeiten entstanden.

Nach der ersten Glatzenstein-Überwindung führte Johannes Thumm (MTB-Teck), der am Ende Dritter wurde, mit dem späteren Sieger Christian Schneidawind (Team Texpa-Simplon) direkt an seinem Hinterrad. Es dauerte nicht lange bis Schneidawind die Führung übernahm und Runde für Runde ausbaute. um unangefochten das Ziel zu erreichen, während sich hinten ein Verfolgertrio mit über 6 Minuten Rückstand bildete.

Bei dieser hochkarätigen Spitzengruppe lieferte Lokalmatador Alexander Gelhaar (RC Schnaittach) ein bravouröses Rennen und sicherte sich Platz 5 unter 180 Finishern auf der Langstrecke. Auch Roman Erler (SCR Schnaittachtal, 1. Hauptklasse 2) schaffte eine Top-Platzierung.

Auf der Kurzstrecke gewann Christian Langhans (RSC Neukirchen) mit über zwei Minuten Vorsprung auf seinen ersten Verfolger. Mit Volker Ebersbach als 5., Michael Lang als 8., Andreas Zenger als 9. (alle RC Schnaittachtal) und Frank Neumeier als 10 (SCR Schnaittach) waren vier heimische Teilnehmer unter den Top Ten. Ein ganz starkes Rennen lieferte der siebzehnjährige Benjamin Schadde (DAV Hersbruck) der unter 84 Finishern den13. Platz erzielte und sich den Jugendklassensieg mit großem Vorsprung holte.

Bemerkenswert die Siege von Roman Erler in der Haupklasse 2 (SCR Schnaittach), Thomas Lauterbach (Bamberg/DAV Hersbruck) und Ferdl Thiel (RC Schnaittachtal) in ihren Altersklassen 1 und 2. Mit 24 Teilnehmern war der Radlexpress Feucht der Verein mit der größten Beteiligung.

Bike-Marathon im Zahlenspiegel:

Kurzstrecke:
Damen – Jugendklasse: 1. Sandra Kampfer – ohne Verein 2:35:45. Damen – Hauptklasse 1: 1. Vanessa Tempcke – Radfreunde Hilpoltstein 1:47:18; 2. Sarah Sauter – ohne Verein 1:50:29; 3. Anna Lindner – Radioaktiv Racing Pegnitz 2:02:26; 5. Nadine Marx – SCR Schnaittach 2:21:32. Damen – Hauptklasse 2: 1. Marta Beni – Hungarian Mega Swabian T. 2:09:43; 2. Annina Seitz – ohne Verein 2:23:16; 3. Claudia Schülke – ohne Verein 2:31:16. Damen – Altersklasse 1: 1. Bianca Luft – Geh-Punkt Weißenburg 2:01:08; 2. Chrstine Kuhbandner – Team Harter Kern 2:24:41. Damen – Altersklasse 2: 1. Petra Groeger – SC Wunsiedel 1:59:36; 2. Anschi Schmidt – RC Schnaittachtal 2:01:50; 3. Margit Molz – DAV Hersbruck 2:02:10. Herren – Jugendklasse: 1. Benjamin Schadde – DAV Hersbruck 1:40:48; 2. Sven Lingansch – RC Schnaittachtal 2:01:47; 3. Florian Trawny – Radlexpress Feucht 2:08:09; 6. Robin Kraft – SCR Schnaittach 2:42:42. Herren – Hauptklasse 1: 1. Florian Fürsattel – Team Salsa/Cosmicsports 1:29:41; 2. Jörg Scherle – Best Bike Parts/Haibike 1:29:54; 3. Kristian Steckler – IBC DIMB Racing Team 1:33:23; 4. Michael Lang – RC Schnaittachtal/Redheads 1:34:47; 5. Andreas Zenger – RC Schnaittachtal/B. Arrows 1:37:26; 8. Matthias Hofmann – DAV Triathlon Hersbruck 1:51:55; 13. Dominik Kampfer – SCR Schnaittach 2:11:58. Herren – Hauptklasse 2: 1. Christian Langhans – RSC Neukirchen 1:26:11; 2. Jürgen Gugu – TEam Guttenberger & Partner 1:28:23; 3. Volker Ebersbach – RC Schnaittachtal/T. Sherpa 1:30:44; 11. Mathias Rüger – SCR Schnaittach 2:05:56. Herren – Altersklasse 1: 1. Jürgen Langhans – Team Zielspring 1:31:03; 2. SCR Schnaittach/T. Sherpa 1:38:59; 3. Thomas Reichardt – RSG Kurz 1:43:04; 5. Uwe Lingansch – RC Schnaittachtal 1:48:42; 16. Johannes Fanderl – SCR Schnaittach 2:09:53; 20. Georg Kampfer – SCR Schnaittach 2:35:47; 21. Bernd Kraft – SCR Schnaittach 2:42:43. Herren – Altersklasse 2: 1. Klaus Späth – SV Bronn 1:56:05; 2. Christian Weiß – Skiclub Artelshofen 1:59:02; 3. Udo Wendl – DAV Hersbruck 2:01:22; 4. Peter Liebel – TC Röthenbach 2:04:32; 8. Peter Hendl – SCR Schnaittach 2:26:18.

Langstrecke:
Frauen – Hauptklasse 1: 1. Chrstine Oberndorfer – Bergziegen Oberpfalz 2:39:58; 2. Martina Geelhaar – RC Schnaittachtal/Redheads 2:42:45. Damen – Hauptklasse 2: 1. Marion Köberlein – Radlexpress Feucht 2:44:34; 2. Sandra Körner – Radsport AG/RC Wendeltstein 2:58:02. Damen – Altersklasse 1: 1.Sandra Forunato – Radlexpress Feucht 2:58:03; 2. Heike Hiemer – Radlexpress Feucht 3:04:04; 3. Astrid Menne – DAV Triathlon Hersbruck 3:26:43. Damen – Altersklasse 2: 1. Dorothea Sauter – SF Dornstadt 3:14:44. Herren – Hauptklasse 1: 1. Christian Schneidawind – Team Texpa-Simplon 1:59:15; 2. Alexander Pscheidl – Team Texpa-Simplon 2:05:30; 3. Johannes Thumm – MTB-Teck 2:05:34; 5. Alexander Geelhaar – RC Schnaittachtal/Redheads 2:07:19; 11. Jens Schuhmann – RC Schnaittachtal/Redheads 2:16:31; 18. Jakub Wrona – Ski-Club Lauf 2:37:32; 19. Andi Zeug – RC Schnaittachtal/B. Arrows 2:37:46; 20. Philipp Klement – RC Schnaittachtal/B. Arrows 2:37:48; 29. Franz Meierhöfer – Feuerwehr Kirchensittenbach 3:23:07. Herren – Hauptklasse 2: 1. Roman Erler – SCR Schnaittach 2:11:44; 2. Michael Egner – ohne Verein 2:12:10; 3. Martin Neumeyer – ohne Verein 2:12:41; 7. Andreas Müller – SCR Schnaittach 2:15:36; 8. Matthias Röser – DAV Röthenbach 2:17:29; 11; Michael Hendl – SCR Schnaittach 2:21:53; 26. Jürnge Preller – RSG Leinburg 2:40:33; 49. Michael Raum – Feuerwehr Kirchensittenbach 3:33:56. Herren – Altersklasse 1: 1. Thomas Lauterbach – ohne Verein 2:07:23; 2. Thomas Heuler – Radhaus Ansbach 2:13:16; 3. Marco Gottesmann – Bike-Team-Münchberg 2:14:19; 17. Sepp Gschwendtner – rC Schnaittachtal/Redheads 2:31:59; 19. Klaus Kroha – SCR Schnaittach 2:32:17; 21. Andreas Hanke – RC Schnaittachtal/Redheads 2:33:28; 22. Roman Tempcke – DAV Röthenbach 2:34:30; 28. Armin Reinhard – DAV Triathlon Hersbruck 2:37:38; 33. Rupert Munsonius – SCR Schnaittach 2:45:02; 36. Jörg Feichtmayr – DAV Röthenbach 2:46:48; 38. Klaus Wiesend – Skiclub Zaco Henfenfeld 2:48:23; 40. Klaus Weißmüller – Ski-Club Lauf 2:48:50; 41. Bernhard Turba – Ski-Club Lauf 2:50:11; 42. Thomas Schmitt – RC Schnaittachtal 2:50:37; 48. Klaus Albrecht – Feuerwehr Kirchensittenbach 2:57:38; 56. Thomas Herbst – DAV Triathlon Hersbruck 3:07:12. Herren – Altersklasse 2: 1. Ferdl Thiel – RC Schnaittachtal/Redheads 2:23:47; 2. Bernd Sauter- SF Dornstadt 2:24:49; 3. Michael Sauer – RSG Würzburg 2:29:26; 9. Richard Guttmann – Ski-Club Lauf 2:50:09; 15. Wolfgang Kelch – DAV Lauf 2:58:37; 16. Karl Seel – DAV Lauf 3:07:46.

N-Land Pegnitz-Zeitung
Pegnitz-Zeitung